| 00.00 Uhr

Duisburg
Sandburg: 2017 nächster Rekordversuch in Duisburg

Duisburg. Der Reiseveranstalter Schauinsland-Reisen hat entschieden, dass die höchste Sandburg der Welt auch im nächsten Jahr in Duisburg gebaut werden soll.

Die Sandburg im Landschaftspark Duisburg-Nord war mit 14,15 Metern die höchste der Welt. Durch einen Sandkollaps während der Bauphase konnte jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass Holzreste unter den Sandmassen verschüttet wurden. Die Folge: Das Sandkunstwerk mit medialer Strahlkraft weit über die Landesgrenzen hinweg, bekam von den Rekordrichtern von Guinness World Records nicht die offizielle Urkunde verliehen, wurde aber als Weltrekord der Herzen bezeichnet und von den Besuchern gefeiert. "Mit teilweise bis zu 12.000 Besuchern pro Tag in der Spitze und einer medialen Reichweite bis nach Südkorea war das Interesse in den vergangen sechs Wochen so beeindruckend, so dass wir uns dazu entschlossen haben, das Erlebnis Sandburg auch 2017 noch einmal gemeinsam zu feiern", sagt Andreas Rüttgers, Touristikleiter bei Schauinsland-Reisen.

In den vergangenen Tagen wurde das XXL-Sandkunstwerk von einem professionellen Abbauteam zurückgebaut. Bei diesen Arbeiten wurden verwitterte Holzreste gefunden, die beim Teileinsturz unter dem Sandberg verschüttet wurden. Die strengen Kriterien von Guinness World Records verlangen jedoch, dass keinerlei Holz in der Sandburg steckt, sondern nur Sand und Wasser.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Sandburg: 2017 nächster Rekordversuch in Duisburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.