| 00.00 Uhr

Duisburg
Schießerei in Bordell - zwei Verletzte

Duisburg. Gestern Morgen gegen 6.40 Uhr fielen in einem Bordell an der Vulkanstraße in der Altstadt Schüsse. Zwei Männer, beide sind vom Sicherheitsdienst des Bordells, kamen mit verletzt ins Krankenhaus. Die Polizeibeamten leiteten unmittelbar eine Großfahndung mit zahlreichen Streifenwagen nach einem weiteren Mann ein, der nach dem Vorfall geflüchtet war. Bei ihm handelt es sich um einen 29 Jahre alten Mann aus Moerser, der mit seinem schwarzen BMW zum Bordell gefahren war. Das SEK durchsuchte gestern seine Wohnung, traf den Mann aber nicht an.

Der 31-jährige Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, der einen Beindurchschuss erlitt, konnte gestern wieder das Krankenhaus verlassen. Sein 27 Jahre alter Kollege erlitt einen Bauchschuss. Er wurde notoperiert und kam danach auf die Intensivstation. Die Spurensicherung untersuchte gestern den Tatort und den Wagen des Tatverdächtigen 27-Jährigen auf mögliche Spuren. Nähere Erkenntnisse zum Ablauf sowie zum Motiv sind noch nicht bekannt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Schießerei in Bordell - zwei Verletzte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.