| 00.00 Uhr

Duisburg
Schwerer Unfall auf der Düsseldorfer Landstraße

Duisburg. Auf rund 50.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, der am gestrigen Mittag bei einem Unfall auf der Düsseldorfer Landstraße in Höhe des Audi-Autohauses entstanden ist. Zudem wurde eine 38-jährige Frau schwer verletzt. Die beiden Kinder, die mit ihr im Wagen saßen, blieben augenscheinlich unverletzt, kamen aber vorsichtshalber ebenfalls ins Krankenhaus.

Die Frau war kurz vor 15 Uhr mit ihrem SUV von Buchholz in Richtung Stadtmitte unterwegs, als sie in Höhe der Ampel Römerstraße unvermittelt Gas gab. Der Wagen schoss über die Kreuzung, geriet auf den Bürgersteig und prallte dort gegen eine Straßenlaterne, die umfiel. Der abgeknickte Mast wirkte wie eine Sprungschanze für den SUV, der in die Luft flog, sich überschlug und auf dem Dach landete. Dabei beschädigte er vier am Rand geparkte Autos. Für die Unfallaufnahme und die Arbeit der Rettungsmannschaften - unter anderem war der Rettungshubschrauber im Einsatz, der auf der Dahlienstraße landete - wurde die Düsseldorfer Landstraße zwischen Römerstraße und Wedauer Straße längere Zeit gesperrt. In der Folge bildeten sich im einsetzenden Berufsverkehr in beide Richtungen lange Staus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Schwerer Unfall auf der Düsseldorfer Landstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.