| 00.00 Uhr

Duisburg
Skulptur "Glaube" für die Gemeinde

Duisburg. Vor dem Agnesheim der Herz-Jesu Gemeinde in Neumühl, wurde jetzt von Pater Tobias die Skulptur "Glaube" eingeweiht. Elisabeth Maschio erläutert in einem Brief die Idee und Entstehung dieser Skulptur:

"Bei einem unserer letzten Urlaube im Herbst 2014 waren wir zufällig in einem Skulpturengarten. Mein Mann Klaus Maschio war davon sehr angetan und er überlegte sich, für die Herz-Jesu Gemeinde eine Skulptur anzufertigen, die mit dem Leben und dem Glauben zu Gott in Zusammenhang zu bringen ist (...) Zu diesem Zeitpunkt wusste Klaus bereits, dass er gesundheitlich stark angeschlagen war. Er bezog Günter Bleck in seine Idee ein, und gemeinsam entwickelten die beiden die Skulptur, so wie sie jetzt ist. Das Material und die Anfertigung des Grundkörpers war jetzt die nächste Aufgabe. Hierfür konnte die Neumühler Stahlbaufirma Manfred Schell gewonnen werden (...) Alles lief gut. Doch dann kam der Schock für alle. Klaus Maschio verstarb. Wir waren uns schnell einig, dass wir die Skulptur in seinem Sinne fertigstellen würden..."

Auf der Platte steht folgender Text: "Glaube - Diese Skulptur soll den Glauben in Verbindung mit den Menschen und unserem Schöpfer darstellen. Der Glaube ist als Grundkonstruktion gefertigt, die sich zunächst trapezförmig von unten nach oben erstreckt. Die fünf Ringe die den ,Glauben' umschließen stehen für die Kontinente Europa, Asien, Amerika, Afrika und Australien- Ozeanien. Über allem steht Gott unser Schöpfer. Nach unserem irdischen Leben schließt sich der Kreis und wir sind alle im ,Glauben' bei Gott vereint."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Skulptur "Glaube" für die Gemeinde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.