| 00.00 Uhr

Duisburg
Sommerferienspaß in Duisburg

Duisburg. Kinder, die in den Sommerferien zuhause bleiben, möchten trotzdem etwas erleben. Hier gibt es ein paar Ideen. Von Carolin Skiba

Gerade erst haben die Sommerferien begonnen. Kinder und Jugendliche haben nun sechs Wochen lang Zeit, sich von den Strapazen des Alltags zu erholen, Freunde zu treffen und die Schule einfach Schule sein zu lassen. Aber nicht jede Familie fährt in dieser Zeit in den Urlaub, manche Eltern müssen vielleicht auch arbeiten. Damit die Ferien trotzdem unterhaltsam werden, gibt es verschiedene Angebote. Denn neben Schwimmbad, Freunden und Co. gibt es noch mehr Ferienbetreuung in der Stadt. Eine Auswahl gibt es hier:

Explorado Kinder Museum: Im größten Kindermuseum kommt in den Sommerferien bestimmt keine Langeweile auf. Unter sechs verschiedenen Mottos können Kinder zwischen 5 und 14 Jahren sich ihr Abenteuer im Explorado aussuchen: Eine Weltreise machen, Film-Workshop besuchen oder zum Detektiv ausbilden lassen. In der ersten Ferienwoche reist das Explorado mit den Kids in fünf Tagen um die Welt.

FOTO: Probst Andreas

Auf der spannenden Reise verschiedene Länder, Kulturen, Gebräuche und Sitten entdeckt. Drehbuchautor, Regisseur oder auch Kamerakind können Kinder von zehn bis 14 Jahre in der zweiten Ferienwoche werde und zu selbst gewählten Themen eine Woche lang eigene Kurzfilme produzieren.

In Woche drei lernen Ferienkinder alles rund um das Wasser. Was ist Wasser? Wer braucht Wasser? Und gibt es genug Wasser? Diese und andere Fragen werden beantwortet mit Spaß und vielen spannenden Experimenten (empfohlenes Alter sechs bis zwölf Jahre).

FOTO: Explorado Kindermuseum

Spuren lesen, Pläne schmieden und vor allem Spaß daran haben: so sieht die Detektiv-Ausbildung im Explorado in der vierten Woche aus. Kinder von sechs bis zehn Jahre suchen anschließend im Team nach einem Umweltsünder und lernen eine Menge über die Umwelt.

In Woche fünf werden Acht- bis Zwölfjährige zu Wissenschaftlern. Sie experimentieren im Labor und finden die Eigenschaften von Zitrone, Milch oder Papier heraus. Die letzte Ferienwoche steht ganz im Zeichen der Zauberei. Kinder von fünf bis acht Jahre lernen in der Zauberschule echte Zaubersprüche und Tricks. Die Betreuung findet jeweils in der Zeit von 9 bis 16 Uhr statt. Eine Woche kostet 110 Euro (inklusive Komplettbetreuung und Mittagessen). Anmelden kann man sich telefonisch unter der Hotline: 0203 29823340 oder per E-Mail an: info@explorado-duisburg.de. Außerdem gibt es einen Ferienpass für 16,40 Euro, mit dem man jeden Tag das Explorado besuchen kann.

Das Kultur- und Stadthistorische Museum am Innenhafen lädt in den Sommerferien an jedem Mittwoch von 15 bis 17 Uhr zu Führungen für Jung und Alt in der Duisburger Innenstadt ein. Vor genau 450 Jahren ist der älteste und schönste Stadtplan von Duisburg erstellt worden. Daher bietet das Ferienprogramm einen historischen Einblick in die Zeit des 16. Jahrhunderts und viele Geschichten von Menschen, die damals hier lebten.

Am heutigen Mittwoch, 15 Uhr, begibt sich Museumsführer Roland Wolf "Auf die Spuren von Gerhard Mercator. Um Leben und Werk des berühmten Kartographen vorzustellen, lädt er, historisch gekleidet als der alte Gelehrte, zum Besuch der Mercator-Schatzkammer. Dann geht es zum Mercatorbrunnen und zu dem Ort, wo Mercator einst gewohnt hat.

An den weiteren Terminen wird "Mercator" zu anderen Orten in der Stadt gehen, sein Schüler "Corputius" erklärt, wie er vor 450 Jahren den Duisburg-Plan vermessen konnte und woher das Schwanentor seinen Namen hat. Es gibt weitere Geschichten rund um den Burgplatz und gemeinsam geht es zu den Überresten der mittelalterlichen Stadtmauer. Treffpunkt ist das Museumsfoyer; Anmeldung ist nicht notwendig. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 4,50 Euro, für Kinder zwei Euro. Familienkarten sind ebenfalls erhältlich.

Die Stadt Duisburg bietet in ihren 14 Kinder- und Jugendzentren und auf den drei Abenteuerspielplätzen in den Sommerferien ein abwechslungsreiches Ferienprogramm an. Spiel-, Sport- und Kreativaktionen in den Einrichtungen, gemeinsame Ausflüge und Besichtigungen sind geplant für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 17 Jahren.

Informationen zu den Jugendzentren und zu den Ferienprogrammen sind auf den Internetseiten der Jugendzentren unter www.duisburg.de/jugendzentren abrufbar.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Sommerferienspaß in Duisburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.