| 00.00 Uhr

Duisburg
Sommerkino: 46.800 Tickets sind bereits verkauft

Duisburg: Sommerkino: 46.800 Tickets sind bereits verkauft
Der Verkauf für das Sommerkino läuft von Jahr zu Jahr besser. Doch nun gibt es Ärger. FOTO: Eickershoff
Duisburg. Ärger und Enttäuschung gibt es inzwischen schon bei zahlreichen Filmfreunden, die leer ausgingen.

Das Stadtwerke-Sommerkino ist zum Start des Ticketvorverkaufs am Samstag von einem Interessentenansturm überrannt worden. Allein in den ersten drei Stunden wurden über 30 000 Karten für das Open-Air-Filmvergnügen im Landschaftspark Nord (13. Juli bis 21. August) verkauft. Gestern waren von den 46 800 Karten für die 44 Vorführungen noch 2600 verfügbar. "Einen solchen Nachfragedruck hat es nie zuvor gegeben. Im Schnitt hat von zehn Kaufwilligen nur einer Karten bekommen - das heißt: Es gab neun Frustrierte", sagt Kai Gottlob, Geschäftsführer des Filmforums und einer der Sommerkino-Macher.

Zahlreiche Beschwerden von Kinofreunden, die beim Kartenkauf leer ausgegangenen waren, landeten bereits am Wochenende auf der Facebookseite des Kinos oder auf Gottlobs Schreibtisch. Stephan Gottensträter hatte sich ab 9 Uhr in der Schlange an der Vorverkaufsstelle am Landschaftspark Nord angestellt: "Da ist in zweieinhalb Stunden nicht eine Karte ausgedruckt worden. Ich habe am Ende nicht eine Karte bekommen." "Wir hatten unsere Serverkapazitäten im Vorfeld deutlich erweitert. Das System ist auch nicht zusammengebrochen, wir haben permanent verkauft", so Gottlob. Viele seien aber gar nicht erst auf die Internetseite gekommen oder aber nach der Kartenauswahl wurde der Bestellvorgang mittendrin abgebrochen. Dass nun viele Kinofreunde keine Karten für ihre Wunschfilme bekommen haben, weiß Gottlob: "Ich weiß, wie traurig die jetzt sind. Aber was sollen wir machen? Ich habe nicht mehr Plätze." Und eine Verlängerung über die 40 Spielabende hinaus ist nicht möglich. Direkt nach der Vorführung des letzten Films ("Sing Street" am 21. August) beginnen die Abbauarbeiten, weil kurz darauf an gleicher Stelle das Programm der Ruhrtriennale beginnt. "Wir sind jetzt schon am Maximum", so Gottlob.

Zweite Vorverkaufsstelle war das Filmforum. Dort warteten am Samstag etwa 20 Leute. "Auch hier sind wir zwei Stunden nicht ins System reingekommen", so der Kinochef. Als erste Filme seien "Ein ganzes halbes Jahr", "Independence Day" und die Harold-Lloyd-Abende ausverkauft gewesen.

(RPN)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Sommerkino: 46.800 Tickets sind bereits verkauft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.