| 00.00 Uhr

Duisburg
Sommerkino: Freikarten für "Ein Mann namens Ove"

Duisburg: Sommerkino: Freikarten für "Ein Mann namens Ove"
Rolf Lassgard als mürrischer Ove. FOTO: concorde
Duisburg. Ove lebt in einer kleinen Siedlung, er ist ein Grantler und Miesepeter, und wer das Tor nicht schließt, wird getadelt, und wer das Auto außerhalb des markierten Bereichs abstellt, wird ausgeschimpft. In Schlappen streicht er umher, notiert Verfehlungen und ahndet Verstöße, und das Best Of seiner Ausfälle liest sich so: "Eine Decke tut's doch auch!" sagt er zu einer Frau, die ihn bittet, nach ihrer Heizung zu sehen, die sei kaputt. - Doch natürlich wäre der schwedische Spielfilm "Ein Mann namens Ove" niemals ein so großer Erfolg geworden, wenn es nicht irgendjemanden geben würde, der den verhärteten Grantler nicht auf die schöneren Seiten des menschlichen Zusammenlebens führen würde. Und wenn man den Film gesehen hat, dann ist man froh, Zeuge dieses niemals kitschig dargestellten Wandlungsprozesses gewesen zu sein. Heute steht "Ein Mann namens Ove" von Hannes Holm mit dem vorzüglichen Rolf Lassgard (bekannt als Kommissar Wallander) in der Hauptrolle auf dem Programm des Stadtwerke-Sommerkinos. - Wer zwei Freikarten für den Herz-erwärmenden Film gewinnen möchte, sende an die RP-Redaktion bis spätestens 11.15 Uhr eine Mail. Die muss den Namen des Teilnehmers und eine Telefonnummer enthalten, unter der der Absender bis 11.45 Uhr erreichbar ist.

Die Mailanschrift ist: Redaktion.Duisburg@Rheinische-Post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Sommerkino: Freikarten für "Ein Mann namens Ove"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.