| 00.00 Uhr

Duisburg
Sommerschau der beiden Bartholme-Schwestern

Duisburg. Die gemeinsamen Ausstellungen der beiden Schwestern Regina und Carolin Bartholme sind längst fester Bestandteil im Duisburger Ausstellungskalender. Jeweils zu Beginn des Sommers reist Carolin Bartholme aus ihrer österreichischen Wahlheimat Scharnstein nach Duisburg, um im Atelier ihrer Schwester Regina an der Memelstraße 65 (Hof) in Neudorf an vier Tagen ihre ungewöhnlichen textilen Arbeiten zu zeigen. "Mode aus Mode" ist dabei ihr Motto, das dem Einfallsreichtum der fantasievollen schneidernden Designerin unbegrenzten Raum zu geben scheint. Von Peter Klucken

Regina Bartholme zeigt in ihrer familiären Jahresausstellung stets Werke, die man von ihr so noch nie gesehen hat. Diesmal hat sie sich dem Thema "Schuh" beziehungsweise "Fuß" gewidmet. Von einem orthopädischen Schuhmacher bekam sie eine Kiste mit Schuhleisten. Aus diesen Schuhleisten lässt sie Skulpturen erwachsen. Wobei sie mit Humor die Redensart "von Kopf bis Fuß" umzukehren scheint in "von Fuß zu Kopf". Wie immer bei Regina Bartholme kann man sich an den Details erfreuen. So zieren Schuhriemen, Lederbänder oder auch getrocknete Blumenknospen die Schuh-Objekte. Ein Blickfang ist dabei ein skulpturaler Kopf-Füßler, der wie geschaffen für ein Kindermuseum zu sein scheint.

Herrlich ist auch ihre Serie von Kaffeekannen-Arbeiten, die sie im Vergleich zum Vorjahr erweitert hat. Dabei dreht Regina Bartholme Kaffeekannen auf den Kopf, entdeckt höchst unterschiedliche "Büsten", die mit einem Kopf versehen werden und so unversehens zu ausdrucksstarken Skulpturen werden.

Bekannt ist Regina Bartholme vor allem durch ihre überaus beeindruckenden stelenartigen Holzfiguren, die sie natürlich auch zeigt. Einige ihrer Arbeiten hat die Duisburger Künstlerin überarbeitet, möglicherweise inspiriert durch ihre Schwester Caro, die Neues aus Altem schafft und dabei ungewöhnlich kreativ ist. Für ihre Schwester schneiderte Caro eine Jacke, die aus den Bestandteilen ehemaliger Abendkleider patchworkartig zusammengesetzt ist. Sieht gut aus!

Die Ausstellung kann am morgigen Donnerstag und am Freitag von 15 bis 20 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 12 bis 20 Uhr sowie nach Vereinbarung besichtigt werden (Telefonnummer 0203 3934411).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Sommerschau der beiden Bartholme-Schwestern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.