| 16.17 Uhr

Ska-Band Sondaschule mit neuem Album
"Von Duisburg bis vor Dortmund ist die Welt halt noch in Ordnung"

Sondaschule veröffentlicht neues Ska-Album "Schön kaputt"
Zischen ehemaligen Zechenhäusern und Arbeitersiedlungen liegt die Welt von "Sondaschule". FOTO: Manuel J Karp
Duisburg. So laut und rau die Drehorte in ihren Videos sind, so direkt ist auch die Musik der Ska-Band "Sondaschule". Ihr Revier liegt zwischen Duisburg und Dortmund und dort treffen sie in aller Tristesse auf herzliche Menschen, die so sprechen wie in den Texten der Lieder.

Eine Alkohol-Ballade machte die Band vor drei Jahren einem größeren Publikum bekannt: "Für immer nie nüchtern" über den gemeinen Alltags-Alkoholismus vom Album "Lass es uns tun" wurde ihr bislang größter Erfolg. "Nur wenn ich trink, bin ich gesellschaftstauglich."

Seither haben sich die Musiker aus dem Ruhrpott langsam, aber sicher nach oben gearbeitet. Standen sie 2008 bei "Rock am Ring" noch auf der kleinen Newcomer-Bühne, war es in diesem Jahr schon die etwas größere. Im November geht die siebenköpfige Band "Sondaschule" um Sänger Tim Kleinrensing (Spitzname: "Costa Cannabis") auf Deutschland-Tournee von Hamburg bis München.

Im Gepäck haben sie dann ihr neues Album "Schön kaputt", das an diesem Freitag auf den Markt kommt. Der Titel des ersten Songs ist Programm: "Ein kleines bisschen Chaos". Es geht um die Liebe ("Durch Deine Augen"), das Älterwerden von sieben engen Freunden ("Bist Du glücklich"), Erinnerungen an jugendliche Rebellion ("Ist mir Egal"), die Gentrifizierung ("Es stinkt in dieser Stadt") - und ihre Heimatstadt Mülheim/Ruhr.

"Von Duisburg bis vor Dortmund ist die Welt halt noch in Ordnung", heißt es in der Hommage an die Region. Dort im Westen sei die Erde noch im Gleichgewicht, Flaschensammler sind unterwegs und der berühmteste Sohn Mülheims, Helge Schneider, sitzt in der bankrotten Innenstadt im Eiscafé. Eine Liebeserklärung an das Ruhrgebiet ist auch der Titelsong "Schön kaputt": "Unter all dem Berg aus Dreck und Schmutz sind wir so wunderschön kaputt." Es ist eine Ballade.

Doch "Mülheim/Ruhr" ist längst nicht nur eine Hommage an die Heimatstadt der Band. Die Drehorte für das Video liegen unter anderem in Bruckhausen und Hüttenheim und damit in Duisburg. Vermutlich auch deshalb, weil es hier noch eine Kulisse für die Ruhrgebietsromantik mit der Stahlproduktion gibt, wie sie in Städten wie Mülheim selbst nicht mehr zu finden ist.

Ansonsten machen klassische, punkige, temporeiche Ska-Töne auch im neuen Album den typischen Klang der Band aus - dazu kommen punkige Texte mit viel Wortwitz und vielleicht ein wenig mehr Melancholie als sonst: "Uns liegt die Welt zu Füßen wie zerbrochenes Geschirr" ("Lass uns los"). "Die Zeit malt Narben auf die Haut" ("Schön kaputt").

Manchmal ist auch ein bisschen Poesie dabei: "Kein letzter Blick, kein letzter Fick", heißt es im Liebeskummer-Lied "So schön Scheiße". Und in "Durch Deine Augen" gibt es eine ganz besondere Liebeserklärung: "Ich tauch durch einen Pool voll Pisse nur für einen Deiner Küsse."

(lnw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sondaschule veröffentlicht neues Ska-Album "Schön kaputt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.