| 00.00 Uhr

Duisburg
"Spieltrieb": Buch und Premiere zum Zehnjährigen

Duisburg. Der Jugendclub im Theater Duisburg hat bisher 48 Projekte realisiert. Mehr als 27 000 Besucher waren im Foyer III bisher dabei. Von Ingo Hoddick

Mit dem "Glöckner von Notre Dame" fing vor zehn Jahren alles an. Der neue Schauspielintendant Michael Steindl übertrug die Idee, aus jugendlichen (Laien-)Schauspielern ein eigenes Ensemble zu bilden, von seinem vorigen Engagement in Essen auf Duisburg - "Spieltrieb - Jugendclub im Theater Duisburg" war geboren.

Seither wurden 48 Projekte realisiert, vor mehr als 27 000 Besuchern im Foyer III unterm Dach des Theater oder manchmal auf der großen Bühne. Klassische Stücke wechselten sich ab mit modernen, es gab zudem auch mehrere Eigenproduktionen.

Zum Jubiläum gab jetzt der junge Verein "Förderer der Duisburger Theaterkultur e.V." im Mercatorverlag das Buch "Spieltrieb - 10 Jahre Jugendclub im Theater Duisburg" heraus. Entstanden ist ein bunter Streifzug durch die Geschichte des Jugendclubs, der zeigt, mit wie viel Engagement, Herzblut, Inspiration und Disziplin sich die jungen Menschen die Stücke zu eigen machen und damit vor ihr Publikum treten. Dabei sind auch lesenswerte Texte von ehemaligen und aktuellen "Spieltrieb"-Mitgliedern, zum Beispiel wenn der Musiker Wolfgang Völkl den Grundsatz des Jugendclubs so auf den Punkt bringt: "Ihr könnt sicherlich alle irgendwas und wir gucken, was ihr könnt, und machen dann MIT euch was und nicht FÜR euch oder GEGEN euch". Dazu erzählt Michael Steindl, wie ein "Spieltrieb"-Projekt entsteht, und in einer Chronik werden alle bisherigen Produktionen im Detail vorgestellt. Am morgigen Samstag, um 19.30 Uhr, gibt es zum Jubiläum eine große Premiere. Das Publikum sitzt mit auf der großen Bühne, wenn "Der kaukasische Kreidekreis" von Bertolt Brecht gegeben wird. Für dieses "bunte Stück" (Steindl) kam das bislang größte Spielensemble zusammen: 20 Menschen zwischen 16 und 28 Jahren spielen 50 Rollen in über 100 Kostümteilen. Der Verlag erlaubte, die Originalmusik von Paul Dessau durch eine neue von Wolfgang Völkl zu ersetzen, nach "Spieltrieb"-Art angepasst an die Möglichkeiten der Darsteller. Die Premiere ist bereits ausverkauft; es folgen Vorstellungen im Foyer III am 28. und 29. April sowie am 4., 5. 11., 12. 17., 19. und 31. Mai, jeweils 20 Uhr..

Karten gibt es unter der Telefonnummer 0203 283 62-100.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: "Spieltrieb": Buch und Premiere zum Zehnjährigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.