| 17.31 Uhr

Wasserball
ASCD II müht sich in Uerdingen zum Sieg

WASSERBALL

Gänzlich überzeugend agierten die Zweitliga-Wasserballer des ASCD II im Derby bei Bayer Uerdingen II nicht. Dennoch setzten sich die Schützlinge von Tim Focke gegen den Vorletzten mit 15:10 (7:5, 1:4, 4:0, 3:1) durch. Nach einem überaus torreichen ersten Viertel kamen die "Amateure" aus dem Tritt und gingen in Rückstand liegend in die Pause. Nur gut, dass sich die junge Mannschaft davon gänzlich unbeeindruckt zeigte, sich nach der Halbzeit wieder ihrer Stärken besann und dem Gastgeber fortan seine Grenzen aufzeigte.

Tore: Theis, M. Müller (je 3), J. van Kaathoven, Schüring, Lucas (je 2), D. van Kaathoven, Kalberg und Grohs.

98-Reserve grüßt weiter von der Spitze

(kök) Der DSV 98 II hat die Tabellenführung in der Verbandsliga verteidigt. Beim Verfolger SGW Remscheid erkämpfte sich die Reserve ein 8:8 (3:2, 2:1, 2:2, 1:3)-Unentschieden. Bis ins letzte Viertel hinein liefen die 98er, für die diesmal die Routiniers Guido Niechial und Thorsten Gibowsky die Kappe schnürten, einem Rückstand hinterher. Doch mit Erfahrung und dem nötigen Quäntchen Glück erzwangen die Gäste den Ausgleich.

Tore. Gibowsky, Niechial, Poley (je 2), Theiß und Oppelt.

C-Jugend ist auf NRW-Ebene angekommen

(kök) Im dritten Saisonspiel auf NRW-Ebene hat die C-Jugend des DSV 98 den ersten Sieg eingefahren. Bei Bayer Uerdingen setzte sich die Mannschaft mit 11:9 (4:1, 1:3, 4:3, 2:2) durch. Die 98er führten von Beginn an, verpassten es aber, sich deutlicher abzusetzen. Erst der Doppelschlag von Florian Kampen zu Beginn der zweiten Hälfte nahm den Krefeldern den Wind aus den Segeln.

Tore: Jens Brors (5), Florian Kampen (3), Joel Ducret, Niclas Becker, Niclas Kunz.

Der "Pechvogel" zeigt sich sehr treffsicher

(kök) Auf Bezirksebene feierte die C2-Jugend des ASCD einen 36:3-Kantersieg gegen den Essener SV. Erfolgreichster Torschütze war "Pechvogel" Ben Brauer. Der 13-Jährige, der gerade erst einen Mittelfußbruch auskuriert hat, brach sich im Vorfeld der Partie den Zeh. Dies hielt ihn aber nicht davon ab, ins Becken zu steigen und gleich acht Treffer zum Erfolg beizutragen. Gegen den SV Schermbeck setzte sich der ASCD mit 29:3 durch.

Tore gegen Essen: Ben Brauer (8), Robin Fuhrmann, Lennart Strauch (je 6), Nick Möller, Florian Bay (je 5), Manuel Kraft, Torben Weiß (je 2), Christoph Marciniak, Marc Rayen.

Tore gegen Schermbeck: Erik Wedekind (7), Torben Weiß (5), Florian Bay, Lennart Strauch, Manuel Kraft, Luca Handgraaf (je 3), Christoph Marciniak, Marc Rayen (je 2) und Fabian Micken.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wasserball: ASCD II müht sich in Uerdingen zum Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.