| 00.00 Uhr

Fußball
Bei Rheinland steht weiterhin die Null

Fußball: Bei Rheinland steht weiterhin die Null
Erdal Uyar hat die Chance auf den zweiten Saisontreffer, Am Ende bleiben der Rheinland-Stürmer und sein Team auch gegen Croatia ohne Punkt. FOTO: Herbert Höltgen
Fussball. Bezirksliga: Nach 0:3 gegen Croatia sind die Marxloher das einzig noch punktlose Team. 06 schlägt Genc Osman. Hamborn 07 verliert das zweite Spiel in Folge und ist seit 222 Minuten ohne eigenen Treffer. Von Sven Kowalski

Mit Blick auf die ersten fünf Plätze in der Gruppe 5 der Fußball-Bezirksliga hat Viktoria Buchholz an ihrem spielfreien Sonntag kaum an Boden verloren. Nur Vogelheim zog mit dem 4:2 über Vierlinden an Buchholz vorbei auf Platz vier. SV Genc Osman - Meiderich 06/95 1:2 (0:1). Auf fremden Platz fahren die Meidericher weiterhin die volle Ausbeute ein. "Ich habe schon den Antrag gestellt, unseren Kunstrasenplatz gegen Asche einzutauschen", mutmaßt Ralf Gemmer mit einem Zwinkern, dass der Erfolg der zu Hause noch punktlosen 06er womöglich dem Geläuf zuzuordnen ist.

Dursun Can und Marcel Gesemann schossen die Meidericher Tore. Für Genc ist gegen 06 weiterhin nicht viel zu holen. "Wir können machen, was wir wollen. Gegen Meiderich kriegen wir einfach nichts zustande", gratulierte Ilyas Basol dem Gegner zu einem "absolut verdienten Sieg", bei dem der Genc-Coach die richtige Einstellung seines Teams vermisste. "Charakter hat gegen Talent gewonnen." Bünyamin Aksoy traf zum 1:2. Hamborn 07 - SC Frintrop 0:2 (0:0).

Der Grund, warum Hamborn 07 zum zweiten Mal in Folge als Verlierer vom Platz ging, war für Dietmar Schacht simpel: "Der Gegner macht aus drei Versuchen zwei Tore, wir aus zehn keins." Vom Läuferischen und der Einstellung her konnte der Coach seinem Team keinen Vorwurf machen. Obwohl der Trainer unter der Woche intensiv Torabschlüsse eintrainiert hatte, blieb sein Team auch nach 222 Minuten seit dem 1:0 gegen Rheinland ohne eigenen Treffer.

"Wir hatten die Chance, auf einen Punkt an den Tabellenführer heran zu kommen, diese haben wir leichtfertig vergeben", ärgerte sich Schacht. DJK Vierlinden - Vogelheimer SV 2:4 (0:0). Im fünften Anlauf hat es auch Vierlinden erwischt. Die erste Saisonniederlage war für Ahmet Tutal besonders ärgerlich, da sein Team durch einen Doppelpack von Beno Koncic bereits einen 0:2-Rückstand ausgeglichen hatte, dann aber postwendend wieder das 2:3 durch eine Unachtsamkeit kassierte.

"Es war ein gutes Spiel von beiden Seiten, ein Remis wäre gerecht gewesen", resümierte der DJK-Trainer. TuRa 88 Duisburg - SuS Haarzopf 1:2 (1:0). Für Sakis Papachristos war die nun schon dritte Niederlage eine "besonders bittere", so der Coach. "Jedem bei uns muss klar sein, dass es für uns nur um den Klassenerhalt gehen kann. Deshalb kann ich überhaupt nicht verstehen, wieso die Jungs nach einer absolut dominanten ersten Halbzeit plötzlich meinen, gegen einen Gegner, der bis dahin nicht existierte, dass Fußballspielen komplett einstellen zu können.

" Statt den Sack nach dem 1:0 durch Danijel Colic zuzumachen, brachte sein Team die Essener durch eine überhebliche Spielweise auf die Siegerstraße und zu den ersten Punkten in dieser Saison. Croatia Mülheim - Rheinland Hamborn 3:0 (2:0). Die ersten Punkte holte auch Croatia Mülheim - im Gegensatz zu Rheinland. Bereits nach drei Minuten lag das Schlusslicht wieder hinten. "Wir haben trotzdem immer dran geglaubt, dass wir das Spiel noch drehen", sah Fahri Ulutas einen engagierten Auftritt seines Teams.

"Aber diesmal kam auch noch Pech dazu.". Den Hauptgrund für den Fehlstart sieht der Trainer aber im vollzogenen Neuaufbau: "Wir sind noch kein richtiges Team. Vielen merkt man den Rückstand an, und wir haben jede Woche eine andere Aufstellung."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Bei Rheinland steht weiterhin die Null


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.