| 00.00 Uhr

Sportpolitik
Der 36. Sportaustausch mit Calais findet ohne Fußball und Segeln statt

Sportaustausch. Sichtlich sauer mussten die Vertreter des "Office Municipal des Sports et des Loisirs", sozusagen das Gegenstück zum Stadtsportbund Duisburg, verkünden, dass die Sportarten Fußball und Segeln beim 36. Sportaustausch zwischen Duisburg und seiner Partnerstadt Calais ausfallen müssen. Am Ende gewann Duisburg den auf fünf Sportarten reduzierten Vergleich mit 7:3 Punkten. Von Friedhelm Thelen

Während es bei den Seglern ein Problem mit den Betreuern gab, sorgten die Fußballer für saure Gesichter bei den französischen Funktionären. Einen Tag vor der Abreise kam die Absage für die Mädchenmannschaft, die gegen den Nachwuchs des MSV hätte spielen sollen. "Das Ganze war unseren französischen Freunden sehr unangenehm, aber wir haben betont, dass das unseren exzellenten Beziehungen auf gar keinen Fall schadet", sagte SSB-Präsident Franz Hering.

Los ging es am Samstag mit dem Aufeinandertreffen der Schützen des PSV Duisburg 1920 mit dem Cercle de Tir de Calais. Allerdings wurde nicht in Duisburg um die Wette geschossen, da der Polizeisportverein seit seiner Verbannung vom Polizei-Schießstand vor einigen Jahren immer noch "umherzieht". Geschossen wurde daher im Schießsportzentrum Berka in Rheinberg-Millingen. Das Duell endete unentschieden. Derweil hatte das Duisburger Schwimmteam einmal mehr die Nase ganz klar vorn. Ohnehin ging es bei den Kindern auch ums Miteinander. "Die Kinder haben schon E-Mail-Adressen ausgetauscht", freut sich Uwe Scholten vom DST, der den Schwimmwettbewerb mit jeweils 16 Kindern auf beiden Seiten zusammen mit Silke Scholten und Britta Olschowka organisiert.

Beim Tischtennis trat eine Auswahl von Meiderich 06/95, TTV Hamborn 2010, Rheinland Hamborn und VfL Rheinhausen gegen den OCTT Calais an - und revanchierte sich für die Niederlage im Vorjahr. Erstmals waren die Flag-Footballer dabei. Übrigens: Die Fußball- und Segelpokale übergaben die Franzosen als faire Geste an die Duisburger Vereine.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sportpolitik: Der 36. Sportaustausch mit Calais findet ohne Fußball und Segeln statt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.