| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ein weiteres Jahr Bundesliga ist zum Greifen nah

Hockey. Noch steht - am 23. Dezember - ein Spiel in der Gruppe West der Hallenhockey-Bundesliga der Frauen auf dem Plan. Doch wenn der favorisierte Düsseldorfer HC die Partie gegen Rot-Weiß Köln gewinnt, steht endgültig fest, dass der Club Raffelberg das Weihnachtsfest als Gruppendritter verbringen wird.

Crefelder HTC - Club Raffelberg 2:2 (1:0): Der Start ins Wochenende war allerdings misslungen. Mit einem Sieg beim Tabellenletzten wollten die Raffelbergerinnen früh die Weichen auf Klassenerhalt stellen. "Wir haben wirklich nicht gut gespielt", sagte Trainerin Susi Wollschläger. Dazu kam Pech: Ein Siebenmeter ging an die Latte, eine verwandelte Ecke wurde zurückgepfiffen. So führte der CHTC zur Pause mit 1:0 und baute den Vorsprung sogar aus. "Mit dem einzigen Torschuss in der zweiten Hälfte", ärgerte sich Wollschläger, die ihr Team klar überlegen sah. Mit je einer verwandelten Ecke und einem Siebenmeter rettete Darja Möllenberg zumindest einen Punkt und damit den Vorsprung vor Krefeld.

Blau-Weiß Köln - Club Raffelberg 4:8 (3:4): Ganz anders präsentierten sich die Duisburgerinnen am Tag danach in Köln. Nach zwölf Minuten mit Toren von Möllenberg, Leonie Thiel und Pia Maertens lag der CR mit 3:0 vorne. "Und das hätte sogar noch deutlicher ausfallen können", sagte die Trainerin. "Blau-Weiß hat dann etwas Hektik in die Partie gebracht. Davon haben wir uns anstecken lassen." So stand es zur Pause nach einem weiteren Tor durch Sophia Frach nur 4:3 für Raffelberg. Nach dem Seitenwechsel dauerte es zehn Minuten, ehe Möllenberg auf 5:3 erhöhte. "Danach war klar, dass wir dieses Spiel gewinnen würden. Zwei weitere Möllenberg-Treffer später gefolgt von einem Tor von Judith Bock hatte der CR schließlich mit 8:4 gewonnen. Damit haben die Duisburgerinnen sechs Punkte Vorsprung vor Krefeld, das auf einem Abstiegsplatz liegt. "Es hätten zwei mehr sein können, aber auch so sieht es nun ganz gut aus", resümierte Wollschläger.

CR: Möllenberg (4), Thiel, Pia Maertens, Frach, Bock.

(the)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ein weiteres Jahr Bundesliga ist zum Greifen nah


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.