| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ende der Pleitenserie: TVA schlägt Neuss

Handball. Ausgelassene Partylaune wollte bei den Regionalliga-Handballerinnen des TV Aldenrade nach dem ersten Saisonsieg nicht aufkommen. Besser gesagt: Sie konnte nicht. Bis zur völligen Erschöpfung hatten die Walsumerinnen gegen den Neusser HV gekämpft und sich dafür letztlich mit einem 25:24 (11:11)-Erfolg belohnt. "Nach dem Spiel waren alle richtig kaputt. Ich als Trainer selbst auch. Ich habe viel auf der Bank mitgearbeitet", erzählte Jörg Freund. Über weite Strecken der ersten Halbzeit legten die Gastgeberinnen eine Führung vor. Vor allem ließen sich die Duisburger diesmal nicht von der 5:1-Deckung aus dem Konzept bringen, die Neuss aufbot. "Das war ja in den bisherigen Saisonspielen oft ein Problem. Aber wir haben daran gearbeitet und das diesmal auch gut gelöst", fand Freund. Von Sandra Goldmann

Erst als die Gäste reagierten und Spielmacherin Regina Gensch aus dem Spiel nahmen, begann der TVA, sich schwer zu tun. Fortan war Neuss besser im Spiel und ging seinerseits in Führung (18:14/46.). "Wir haben uns diesmal auch von einem Rückstand nicht nervös machen lassen, sondern weiter an uns geglaubt und gearbeitet", lobte Jörg Freund.

Durch drei Tore in Folge - zweimal Tanja Ludwig und Katrin Kaiser - kam der TVA in der 54. Minute zum Ausgleich (21:21). Damit schien der Knoten endlich zu platzen. Das merkten auch die Gäste, die sofort reagierten und eine Auszeit nahmen. Doch auch das sollte nichts mehr bringen. Kaiser, Zoe Daguhn und Mailin Strunz schraubten den Vorsprung (24:21/58.) in die Höhe. In den Schlussminuten brannte dann nichts mehr an.

TVA: Kaiser (8/1), Ludwig (5), Gensch, Daguhn (je 3), Getz, Strunz (je 2), Hüsken, Ahlendorf.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ende der Pleitenserie: TVA schlägt Neuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.