| 08.00 Uhr

Lokalsport
EVD-Schüler bleiben in der oberen Tabellenhälfte

Lokalsport: EVD-Schüler bleiben in der oberen Tabellenhälfte
Tim Kloß (rechts) traf zweimal für die EVD-Knaben im Regionalliga-Spiel gegen die Ratinger Ice Aliens. FOTO: Tanja Pickartz
Eishockey. Die Jungfüchse gewinnen in der Bundesliga ihre Auswärtsspiele bei den starken Erfurtern. Die Jugend erkämpft einen Punkt gegen den Tabellenführer. Von Friedhelm Thelen

In der U-16-Eishockey-Bundesliga verbuchte der EV Duisburg zwei Siege bei den stark einzuschätzenden Black Dragons Erfurt und setzt sich oben fest. Die Jugend punktet, die Knaben besiegen Ratingen.

Jugend; Regionalliga: EV Duisburg - Neusser EV 2:3 n.P.: Drittel: 1:1, 0:1, 1:0, 0:1 Tore: Jonas Herz, Vincent Robach. Einen Punkt holte die U-19-Mannschaft der Jungfüchse gegen den Tabellenführer aus Neuss. Nach fünf Minuten lagen die Duisburger in Führung, kassierten aber zunächst kurz vor der Pause den Ausgleich und in der 27. Minute das 1:2. Knapp elf Minuten vor Ende schickte Vincent Robach die Partie ins Penaltyschießen. Hier hatten die Neusser die Nase im vierten Duell knapp vorne, nachdem zuvor jeweils zwei von drei Versuchen verwandelt worden waren.

Schüler; Bundesliga: Black Dragons Erfurt - EV Duisburg 1:4: Drittel: 0:1, 0:2, 1:1 Tore: Artjom Piskowazkow (2), Lennart Schmitz, Jan Noreiks. Zunächst kamen die Jungfüchse schwer in diese Partie und hatten gleich zu Beginn zwei Strafzeiten zu überstehen. "Das haben wir aber relativ gut gelöst und sind dann zur Drittelmitte auch in Führung gegangen", sagt Trainer Dirk Schmitz. Im zweiten Abschnitt boten beide Teams ein starkes Spiel. "Das war wirklich toll mit sehr hohem Tempo auf beiden Seiten", so der Coach - und mit dem besseren Ende für den EVD, der auf 3:0 und in der 53. Minute schließlich auf 4:0 erhöhte, ehe die Gastgeber auf 1:4 verkürzten. "Ich muss die Jungs wirklich loben. Das war ein ausgesprochen starkes Spiel", so Schmitz. Erfurt hat zwei Spiele weniger absolviert als der EVD und war vor diesem Wochenende in der Position, die Duisburger überholen zu können.

Black Dragons Erfurt - EV Duisburg 1:3: Drittel: 0:1, 1:1, 0:1 Tore: Malte Kuhn, Jan Noreiks, Justin Bayer. Das änderte sich im zweiten Spiel, Erfurt hat nun sechs Punkte Rückstand und kann mit dem Tabellenzweiten aus Duisburg aktuell nur gleichziehen, während der EVD seinerseits auf Spitzenreiter Hamburger SV bei zwei Zählern Rückstand ein Spiel in der Hinterhand hat. Schmitz: "Diese Partie war nicht ganz so gut, weil uns ganz am Ende das Spiel vom Vortag anzumerken war. Zudem gab es aus meiner Sicht einige eigenartige Entscheidungen. Dennoch haben wir gewonnen. Das ist sehr stark."

Knaben; Regionalliga B: EV Duisburg - Ratinger Ice Aliens 6:4: Drittel: 3:2, 1:2, 2:0 Tore: Ben Zaversnik (3), Tim Kloß (2), Nathan Hoffmann. Die EVD-Knaben gingen per Doppelschlag innerhalb von 19 Sekunden mit 2:0 in Führung (7.). "Danach hat uns die Konzentration gefehlt, weil wir oft sehr schnell im Anschluss an Treffer Gegentore kassiert haben", so Trainer Fabian Schwarze. So ging es mit 4:4 in die zweite Pause. Danach holte sich der EVD den Sieg. Schwarze: "Wir können das noch besser. Es hat nur eine Reihe getroffen, aber das lag daran, dass die anderen etwas weniger Scheibenglück hatten."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: EVD-Schüler bleiben in der oberen Tabellenhälfte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.