| 08.00 Uhr

Lokalsport
Jugendfußball: Zebras sind Fünfter

Duisburg. Die U 19 siegt 2:0. U 16 des MSV gelingt Überraschung gegen RWE. Von Tobias Knüfermann

U 17 muss unfreiwillig pausieren

Erneut ohne Spiel auskommen musste die U 17 des MSV Duisburg. Die Partie bei Preußen Münster in der B-Junioren-Bundesliga wurde wegen der widrigen Witterungsbedingungen abgesagt. Wie auch das ausgefallene Spiel gegen Aachen wird die Partie in Münster erst im kommenden Jahr nachgeholt. Ebenfalls ausgefallen sind gestern die Niederrheinliga-Partien vom FSV Duisburg (A-Jugend) und Hamborn 07 (B-Jugend).

Den nächsten Coup hat die U 16 des MSV Duisburg in der B-Junioren-Niederrheinliga geschafft. Gegen Tabellenführer Rot-Weiß Essen setzte sich der MSV mit 1:0 (0:0) durch und hat sich mittlerweile auf Tabellenplatz vier verbessert. In einem Kampfspiel, auf ganz tiefem Boden, war Benedikt Schmitz der Mann des Tages. Der defensive Mittelfeldspieler hämmerte den Ball in der 50. Minute aus gut 25 Metern in den rechten Torwinkel.

Trainer Marc Auf dem Kamp sprach seinem Team nach dem Spiel ein Kompliment aus: "Die Jungs haben gegen einen körperlich überlegenen Gegner aufopferungsvoll gekämpft und sich den Sieg verdient."

Eine Enttäuschung erlebten dagegen die C-Junioren des MSV Duisburg. Im Regionalliga-Auswärtsspiel unterlag der U 15 bei Arminia Bielefeld verdient mit 0:3 (0:0). Nach torloser erster Hälfte lief bei den Meiderichern nach der Pause nicht mehr viel zusammen. Entsprechend enttäuscht war Trainer Erdal Dasdan: "Wir hätten in Bielefeld nicht verlieren müssen. Bis zum 0:1 hatten wir eine Vielzahl von richtig guten Torchancen. Wenn wir daraus kein Kapital schlagen, wird man dafür bestraft. Die Arminia war brutal effizient, hat aus wenig viel gemacht."

Rangelei nach dem Schlusspfiff

Weitere drei Zähler hat TuRa 88 in der C-Junioren-Niederrheinliga eingefahren. Beim KFC Uerdingen setzten sich die Neudorfer knapp, aber verdient mit 4:3 (3:1) durch und liegen damit nur noch einen Zähler hinter der Tabellenspitze zurück. TuRa-Trainer Hakan Kirmizigül freute sich über den Sieg, ärgerte sich aber über die Geschehnisse nach dem Schlusspfiff: "Gegen starke Teams zeigen meine Jungs immer die besten Leistungen. Nach dem Abpfiff gab es leider eine Rangelei, wo die Jungs beider Mannschaften aufeinander losgegangen sind. So etwa muss nicht sein." Die Tore für die Neudorfer erzielten Lukas Rempel (2), Kevin Mouhamed und Filip Dimeski.

Eine 1:3 (1:1)-Niederlage musste Hamborn 07 quittieren. Das Heimspiel gegen Bayer Uerdingen war in der ersten Hälfte ausgeglichen, erst nach der Pause musste das Tabellenschlusslicht zwei weitere Gegentreffer und die sechste Niederlage hinnehmen.

Hamborns Coach Andreas Wallenhorst war eindeutig geknickt über das Ergebnis: "Insgesamt haben wir eine leicht steigende Tendenz, was uns aber gegen Bayer keine Punkte gebracht hat. Beide Teams waren sich ebenbürtig, leider haben wir uns aber mal wieder durch individuelle Fehler selbst geschlagen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jugendfußball: Zebras sind Fünfter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.