| 08.00 Uhr

Msv Duisburg
Dürftige Leistung beim 1:1 gegen Hiesfeld

Die "zweite Garde" enttäuscht gegen den Oberligisten. Thomas Bröker und Baris Özbek spielen.

Am "Tag danach" kam beim Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg auch keine Freude auf. Die Zebras bestritten am Dienstag wenige Stunden nach der 1:3-Niederlage in Düsseldorf ein Testspiel beim Oberligisten TV Jahn Hiesfeld und lieferten eine dürftige Leistung ab. Am Ende stand ein 1:1 (1:1)-Unentschieden.

Erwartungsgemäß setzte MSV-Trainer Ilia Gruev die Spieler ein, die am Vorabend nicht oder - wie Ahmet Engin - nur kurz zum Einsatz gekommen waren. Spieler, die den Anspruch haben, beim Zweitligisten erste Wahl zu sein. Die Vorstellung der "zweiten Garde" war allerdings ernüchternd.

Vor dem Spiel hatte Gruev noch schmunzelnd angemerkt, er wolle endlich zu Null spielen. Das funktionierte aber selbst gegen den Fünftligisten nicht. Kevin Menke glich in der 34. Minute zum 1:1 aus. Simon Brandstetter hatte den MSV in der achten Minute in Führung gebracht.

Je eine Halbzeit durften Thomas Bröker und Baris Özbek mitwirken - beide Kicker spielen in den Planungen der Meidericher keine Rolle mehr. Für Bröker war es der erste Testspieleinsatz seit Saisonbeginn. Die Auftritte der beiden Mittelfeldmänner dürften indes kein Signal dafür sein, dass sich für sie beim MSV wieder eine Tür öffnet. Sie waren mehr der personellen Situation geschuldet: Der Zweitligist war nur mit 14 Spielern nach Dinslaken gereist. "Es war gut, dass jeder Spielpraxis erhalten hat", gab sich Trainer Gruev nach der Partie diplomatisch. Am Samstag könnte es einen weiteren Testkick geben. Im Gespräch ist ein Spiel gegen den eigenen Nachwuchs.

(D.R.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Msv Duisburg: Dürftige Leistung beim 1:1 gegen Hiesfeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.