| 13.49 Uhr

MSV Duisburg
MSV: Die Baustelle und der "fliegende Wechsel"

Kummer genug hat es auf der Baustelle in der Vergangenheit oft gegeben. Seitdem Bernd Korzynietz ausgefallen ist wegen eines spät erkannten Beckenschiefstands, herrschte Betriebsamkeit auf der rechten Seite der Viererkette. Der Ex-Mönchengladbacher spielte am 1. November des vergangenen Jahres beim 3:0-Auswärtssieg in Koblenz zum letzten Mal. Danach war Schluss mit lustig.

Mangels Alternative hatte Trainer Milan Sasic schon im folgenden Match gegen RW Ahlen den jungen Bruno Soares dort aufgeboten, dann Kristoffer Andersen, Björn Schlicke und Linksfuß Olivier Veigneau auf die Position "versetzt". Jetzt holte der Trainer Björn Schlicke wieder aus der Versenkung und schickte den Franzosen auf die ihm angestammte linke Bahn. Mit dem "Erfolg", dass dem Ex-Kapitän der Siegtreffer in Berlin gelang. Jetzt gibt es auf der rechten Bahn wieder mehr personelles Angebot. Bernd Korzynietz ist nach langer Pause wieder fit.

Am kommenden Montag spielen die Zebras daheim gegen München 60. Die Arena ist aber mit einem "Fluch" verbunden. Sasic kann sich bis jetzt bei Heimspielen in der Arena keineswegs wohlfühlen. Nur gegen den Neuling FSV Frankfurt (5:0) hat es in der Rückrunde mit einen Dreier geklappt. Die vielen Unentschieden, etwa gegen Ahlen oder Oberhausen, haben wichtige Punkte gekostet. Und sie zerrten an den Nerven der Verantwortlichen. Da hilft die tolle Auswärtsbilanz nur wenig. Was der Trainer bemängelt und aufgrund von Statistiken auch belegt, sind vom Erfolg begleitete Standardsituationen. Beispielsweise Kopfballtreffer nach Eckbällen sind Fehlanzeige. Auch Freistöße bringen nicht den erhofften Nutzen.

Aber die Konkurrenz scheint auch nicht ganz stabil zu sein. Beispiel Bielefeld: Die Niederlage vorgestern im TV-Spiel daheim gegen den Karlsruher SC schmerzte arg. Die Ostwestfalen wurden damit im Kampf um Rang drei empfindlich zurück geworfen. Also: Nicht nur dem MSV geht es so, wenn es in der eigenen Arena nicht klappt. Montag soll damit Schluss sein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

MSV Duisburg: MSV: Die Baustelle und der "fliegende Wechsel"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.