| 00.00 Uhr

MSV Duisburg
Poggenberg will wieder angreifen

MSV Duisburg: Poggenberg will wieder angreifen
Dan-Patrick Poggenberg will einen Neustart. FOTO: Eickershoff
Belek. Nach seiner schweren Verletzung im Sommer visiert er einen Platz im Kader an.

Dan-Patrick Poggenberg drückt in Belek den Resetknopf. Vor einem halben Jahr sagte der Neuzugang des Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg im Trainingslager in Österreich, dass er sich mit Leistung anbieten wolle. In der Türkei sagt er das erneut. Der 23-Jährige, der im Sommer vom Chemnitzer FC zum MSV kam, vollzieht einen Neustart.

Wenige Tage nach seinem Interview hatte sich der Linksverteidiger in Österreich einen Schienbeinbruch zugezogen. In einem weitgehend bedeutungslosen Testspiel gegen die Amateurfußballer aus St.Johann prallte "Pogge" mit dem eigenen Torwart Maurice Schumacher zusammen und brach sich das Bein. Es war seine erste schwere Verletzung in seiner Laufbahn. Die Hinrunde war für den Blondschopf gelaufen, bevor sie begonnen hatte.

Auf ein Neues. "Der Heilungsprozess ist gut verlaufen. Ich bin bereit", sagt der Abwehrspieler, der die Wolfsburger Talentschmiede durchlief, um im Profifußball Fuß zu fassen. Allerdings haben sich die Vorzeichen für Poggenberg in dem halben Jahr der Wettkampf-Abstinenz verändert. Im Sommer sahen ihn nicht wenige auf der Position hinten links gesetzt. Dort hat sich mittlerweile Kevin Wolze etabliert. Nun muss sich der Wahl-Mülheimer neu anbieten und auf seine Chance warten.

Im alten Jahr kehrte er bereits auf den Platz zurück. Er bestritt zwei Einsätze für die U 23 in der Oberliga: "Es tat gut, wieder spielen zu können." Der nächste Schritt, das nächste Ziel hat er auch schon ins Auge gefasst: einen Platz im Kader der Zweitliga-Mannschaft.

Poggenberg hat noch nicht die Hoffnung aufgegeben, auch in der kommenden Saison ein Zweitliga-Fußballer beim MSV Duisburg zu sein. Die Rettung hält er noch für möglich: "Es sind fünf Punkte bis zum Relegationsplatz und acht Punkte bis zum Nichtabstiegsplatz. Das ist machbar."

(D.R.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

MSV Duisburg: Poggenberg will wieder angreifen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.