| 22.29 Uhr

Duisburg - München 0:1
Rückschlag für die Zebras

MSV - 1860: Einzelkritik
MSV - 1860: Einzelkritik FOTO: Falk Jenning, rpo
Duisburg (RPO). Zweitligist MSV Duisburg verliert im Aufstiegsrennen aufgrund seiner Heimschwäche immer weiter an Boden. Die Zebras kassierten gegen 1860 München in einer niveauarmen Begegnung eine 0:1 (0:0)-Niederlage.

Damit weisen die Zebras als Tabellensechster schon sieben Punkte Rückstand auf den drittplatzierten FC St. Pauli auf. Von den vergangenen acht Heimspielen gewann der MSV nur eins. Die Gäste, für die Djordje Rakic in der 84. Minute den Siegtreffer erzielte, klettern nach dem Erfolg auf Platz sieben.

Vor 12.254 Zuschauern in der MSV-Arena hatte Trainer Milan Sasic seinem Team die zuletzt in Bielefeld und Berlin erfolgreiche Auswärtstaktik verordnet. Doch auf dem tiefen Boden taten sich zunächst beide Mannschaften schwer, spielerische Akzente zu setzen. Kampf war Trumpf und die Gäste bestimmten zunächst das Geschehen. Stefan Aigner verfehlte mit einem Flachschuss aus rund 18 Metern das MSV-Tor nur knapp (16.).

Danach kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel, doch die Münchner standen kompakt in der Defensive. So sorgte im ersten Durchgang einzig Srdjan Baljak für Gefahr. In der 19. Minute entschärfte Löwen-Torhüter Gabor Kiraly seinen Distanzschuss, zehn Minuten später ging Baljaks Kopfball nur knapp vorbei.

Auch nach dem Wechsel ließ der MSV den unbedingten Siegeswillen eines Aufstiegsanwärters lange Zeit vermissen, Torchancen blieben Mangelware. Die Gäste kontrollierten sogar meist die Begegnung, ohne dabei selber große Torgefahr zu entwickeln. Sechs Minuten vor Schluss wurden sie aber doch belohnt, als Rakic aus kurzer Entfernung den Ball über die Linie bugsierte.

Bei Duisburg verdienten sich Baljak und der einsatzfreudige Olcay Sahan gute Noten, bei 1860 überzeugten Aigner und Radhouene Felhi.


STATISTIK:

Duisburg: Starke - Schlicke, Fahrenhorst, Tiago, Grund - Sahan, Grlic, Bodzek (82. Adler) - Tiffert - Caiuby, Baljak. - Trainer: Sasic

München: Kiraly - Rukavina, Felhi, Ghwinianidse, Holebas - Aigner (75. Ludwig), Stahl, Ignjovski, Rösler - Rakic (89. Beda), Lauth (75. Schäffler). - Trainer: Lienen

Schiedsrichter: Michael Weiner (Giesen)

Tor: 0:1 Rakic (84.)

Zuschauer: 12.254

Beste Spieler: Sahan, Baljak - Felhi, Aigner

Gelbe Karten: Grlic (4), Sahan (4) - Rakic

(SID/chk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg - München 0:1: Rückschlag für die Zebras


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.