| 00.00 Uhr

Msv Duisburg
Stanislav Iljutcenko hat es eilig - drei Minuten, drei Tore

Fussball. Den Zweitliga-Fußballern des MSV Duisburg steckt ein hartes Konditions-Trainingslager in den Knochen. Davon ließen sich die Zebras in ihrem ersten Testspiel allerdings nur wenig anmerken. Die Meidericher siegten beim Oberligisten FC Eisenach im Wartburg-Stadion mit 11:0 (5:0).

"Für den ersten Test war das in Ordnung, auch wenn es noch einige Kleinigkeiten gibt, die wir verbessern können. Aber nach den vielen Einheiten sind die Beine naturgemäß schwer", sagte MSV-Trainer Gino Lettieri. Der Coach schickte in den beiden Halbzeiten jeweils komplett verschiedene Mannschaften auf das Feld. Kingsley Onuegbu und Neuzugang Stanislav Iljutcenko warteten in Eisenach jeweils mit einem Hattrick auf. Iljutcenko erzielte dabei seine drei Treffer innerhalb von drei Minuten. Mit einem Doppelpack war zudem Mittelfeldspieler Dennis Grote zur Stelle. In der kommenden Woche stehen erste Testspiele in der Heimat auf dem Programm. Am Mittwoch gastiert der MSV beim Landesligisten Duisburger SV 1900, am Freitag geht es zum B-Kreisligisten Blau-Weiß Neuenkamp. Anstoß ist jeweils um 19 Uhr.

MSV, 1. Halbzeit: Ratajczak, Bohl, Meißner, Bajic, Wolze, Albutat, Dausch, Wiegel, Grote, Janjic, Brandstetter. 2. Halbzeit: Lenz, Klotz, Feltscher, Bomheuer, Poggenberg, De Wit, Behr, Scheidhauer, Bröker, Onuegbu, Iljutcenko. Tore: 0:1 Grote (11.), 0:2 Janjic (12.), 0:3 Bohl (24.), 0:4 Eckermann (41., Eigentor), 0:5 Grote (45.), 0:6, 0:7 , 0:8 Onuegbu (52., 65., 66.), 0:9, 0:10, 0:11 Iljutcenko (73., 75., 76.).

(D.R.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Msv Duisburg: Stanislav Iljutcenko hat es eilig - drei Minuten, drei Tore


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.