| 00.00 Uhr

Msv Duisburg
Zufallsprodukt der besonderen Art

Fussball. Das "Sportfoto des Jahres" entstand bei einem Spiel des MSV Duisburg.

Das Sportmagazin Kicker lobt jährlich diesen Wettbewerb in Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) aus. Unter dem Bildtitel "Ins Netz gegangen" machte der Fotograf Sascha Fromm von der Thüringer Allgemeinen das Rennen. Das Foto zeigt den verzweifelten Rettungsversuch des Erfurters Juri Judt, nachdem Kingsley Onuegbu zur Duisburger 1:0-Führung ins Netz getroffen hatte. Der MSV gewann das Spiel im Steigerwaldstadion mit 2:0. Der Schnappschuss war ein Zufallsprodukt der besonderen Art. Sascha Fromm erinnert sich: "Normalerweise fotografiere ich die Offensivaktionen von Rot-Weiß Erfurt. Bei diesem Spiel gegen Duisburg ist es anders, weil kurzfristig die Seiten getauscht werden. Ich bleibe also hinter dem Tor der Erfurter und konzentriere mich in der ersten Halbzeit auf deren Defensive. Bereits nach zehn Minuten geht der MSV durch Kingsley Onuegbu in Führung. Juri Judt rennt dem Ball noch hinterher, versucht das Tor zu verhindern, was ihm nicht gelingt - und stolpert dann mit voller Wucht ins Netz. Schön, dass ich ihn so erwischt habe."

Das preisgekrönte Bild fand sich unter 723 Motiven von 81 Teilnehmern. Der VDS kürt das "Sportfoto des Jahres" seit 1963.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Msv Duisburg: Zufallsprodukt der besonderen Art


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.