| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rheinland Hamborn leistet sich Ausrutscher

Fussball. BEZIRKSLIGA: Ex-Torjäger Daniel Kirstein kehrt ins Team von Meiderich 06/95 zurück, scheitert beim 0:1 in Oberlohberg aber aus elf Metern. Der SV Genc Osman setzt seine Siegesserie fort. Von Sven Kowalski

Aus dem Dreikampf um die Spitze der Bezirksliga-Gruppe 6 ist ein Zweikampf geworden. Während Tabellenführer Blau-Weiß Oberhausen überraschend klar mit 14:0 im Derby gegen Alstaden gewann, haben sich die Kicker von Rheinland Hamborn mit einem 0:0 in Möllen vorerst aus dem Spitzenrennen verabschiedet. Arminia Lirich - Viktoria Buchholz 2:4 (1:1). Buchholz fuhr hingegen den Pflichtdreier beim Drittletzten ein.

Jedoch musste sich Michael Roß schon fragen, "warum Lirich da unten drin steht. Sie haben uns das Leben sehr schwer gemacht und auch 2:1 geführt", zollte der Coach dem Gegner Respekt. Dabei hatte Tim Ramroth Buchholz mit der ersten Aktion in Führung gebracht. "Aber dadurch haben wir das Spiel zu locker genommen", so Roß. Erst nach dem Elfer von Marc Mallwitz zum 2:2 sind wir wach geworden. " In den letzten fünf Minuten drehten Ramroth und Patrick Hommes die Partie.

Glückauf Möllen - Rheinland Hamborn 0:0. Der Dritte leistete sich den Ausrutscher, den Bayram Cetinyürek unbedingt verhindern wollte. "Aber das Spiel hätte eigentlich 5:0 für uns ausgehen müssen", sah der Coach zahlreich vergebene Großchancen. "Wir haben Latte, Pfosten und aus vier Metern den Verteidiger auf der Linie getroffen." Selahtin Atik verschoss zudem noch einen Elfer. Almer Djogaz sah für eine Notbremse die rote Karte (55.

). DJK Vierlinden - Rot-Weiß Mülheim 3:3 (0:2). Mehmet Yilmaz und Peter Pfeifer (2) drehten in einer starken zweiten Halbzeit erst einen 0:2- dann einen 2:3-Rückstand. "Wir haben die erste Hälfte komplett verpennt, nach der Pause aber alles nachgeholt, was wir hatten vermissen lassen" ging das Remis für Coach Ahmet Tutal in Ordnung. Mülheim 07 - SV Genc Osman 0:5 (0:1). Der Genc-Express rollt weiter.

Ercan Kiraz, Samed Basol (2), Sinan Calik und Gino Seggio sorgten für den vierten Sieg in Folge. Der eigentliche Ersatzkeeper Kai Hanysek hielt zum zweiten Mal die Null. "Das 1:0 fiel zum richtigen Zeitpunkt, danach kamen wir viel besser in de Partie", sah Coach Ilyas Basol eine "nahezu perfekte Leistung vom gesamten Team. Spielerisch konnte uns 07 nicht das Wasser reichen." Hamborn 07 - Concordia Oberhausen 5:0 (3:0).

Auch die Löwen ließen es ordentlich krachen und fuhren unter Interimscoach Jörg Vesper, der auch am Donnerstag gegen Vatangücü noch auf der Bank sitzen wird, den zweiten Dreier in Folge ein. "Es hätten auch noch drei, vier Tore mehr sein können, aber das Team hat die Vorgaben sehr gut umgesetzt und ohne nachzulassen mit hohem Tempo nach vorn gespielt", so Vesper. Daniel Brosowski (2), Bünyamin Aksoy, Ercan Yayla und Maurice Hörter schossen den ungefährdeten Sieg heraus.

Vatangücü Mülheim - TuRa 88 Duisburg 0:3 (0:1). Sakis Papachristos konnte dem zweiten Sieg in Folge nach Toren von Sergio Hector Pastor Gutierrez, Stefanos Papachristos und Philipp Wypler nicht viel abgewinnen. "Die Partie hatte Freundschaftsspielcharakter. Nach unserer frühen Führung in der ersten Minute haben wir nur larifari gespielt und versucht zu zaubern", vermisste der Coach die richtige Entschlossenheit im Team.

SGP Oberlohberg - Meiderich 06/95 2:0 (2:0). Aus Personalnot bat Ralf Gemmer den 06-Knipser der Vorsaison um Hilfe. "Daniel Kirstein war sofort zur Stelle, hat 100 Prozent gegeben und ist als Leader vorangegangen", lobte der Coach die Einstellung des kürzer getretenen Ex-Torjägers. "Und ausgerechnet er verschießt den Elfmeter." Da dies nicht die einzig vergebene Großchance war, konnte 06 nichts an der dritten Pleite in Folge ausrichten und wartet nun seit fünf Spielen auf einen Sieg.

Der Abstand zur Abstiegszone beträgt drei Punkte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rheinland Hamborn leistet sich Ausrutscher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.