| 15.16 Uhr

Handball
So spielt kein Aufsteiger

Handball-Regionalligist OSC Rheinhausen hat gestern Abend das Nachholspiel gegen die SG Schalksmühle-Halver mit 28:31 verloren. Rund 1 000 Zuschauer sahen eine enttäuschende Leistung des Tabellenführers. Von Kristof Köller

Der OSC Rheinhausen hat im Aufstiegskampf der Handball-Regionalliga einen Dämpfer erlitten. Im Nachholspiel gegen den Verfolger SG Schalksmühle-Halver bot der Tabellenführer über weite Strecken eine Leistung, die eines Aufsteigers nicht würdig ist, und zog verdientermaßen mit 28:31 (14:14) den Kürzeren.

Rund 1 000 Zuschauer, darunter Sportdezernent Reinhold Spaniel, mussten mitansehen, wie die Mannschaft von Achim Schürmann einen "Big Point" liegen ließ. Gegen einen keineswegs überzeugenden Gast aus dem Sauerland fand der OSC, bei dem Mirko Bernau verletzt ausfiel, nie zu seinem Spiel. Nach einer zerfahrenen Anfangsphase gingen die Rheinhauser zwar mit 9:7 in Führung (18.), bauten in der Folge aber ab. Schalksmühle spielte seinen Stiefel ruhig herunter, wendete so Blatt und war spätestens beim 16:19 (36.) auf der Siegerstraße angelangt.

Der OSC kämpfte, nur brachte das nichts, weil spielerisch einiges im Argen lag. André Loschinski, ansonsten ein verlässlicher Torschütze, benötigte für seine vier Treffer gestern nicht weniger als 15 Versuche. "Leitwolf" Jörg Schürmann baute nach einer vorzüglichen ersten Hälfte stark ab. Hinzu kamen kleinere Unzulänglichkeiten wie zwei verworfene Siebenmeter und die Entscheidung von TrainerSchürmann, zu Beginn der zweiten Halbzeit einen Torwartwechsel vorzunehmen. Jens Bothe rückte für den gut haltenden Sebastian Schmidt zwischen die Pfosten – und bekam während seines siebenminütigen Einsatzes keine Hand an den Ball. So kam eines zu anderen, der OSC rief bestenfalls 70 Prozent seines Potentials ab und machte den Aufstiegskampf ungewollt noch spannender.

Tore: Gentges (7), Bochwitz (7/1), Schürmann (5/2), Loschinski (4), Schneider (3), Dickel (2).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: So spielt kein Aufsteiger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.