| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sommernachtslauf wird nächstes Jahr ein Frühjahrslauf

Leichtathletik. ÜbernächsterTermin ist im Mai 2017. Graw, Graute und Ojstersek zählen Samstag zu den Favoriten Von Sven Kowalski

Beim Blick in seine Datenbank ist Roman Roßman selbst etwas überrascht. In all den Jahren, seit die Leichtathleten des TuSpo Huckingen ihre Volksläufe veranstalten, hätten sich "über 2000 Kontakte" im Email-Verzeichnis des Organisationsteams angesammelt, berichtet Roßmann. Weil aber ausgerechnet beim Sommernachtslauf - aufgrund der erforderlichen Straßensperrungen und der Anmietung des Steinhofs die aufwändigste Veranstaltung der Huckinger - in den letzten Jahren kontinuierlich nur etwa ein Zehntel dieser Kontakte an den Start gegangen ist, haben Roßmann & Co. nach der 18. Ausgabe im letzten Jahr schon über das Ende der Veranstaltung nachgedacht.

Am Samstag um 19.30 Uhr wird es aber noch einmal zum 10 000-Meter-Hauptlauf am Steinhof kommen. Die Huckinger halten an ihrer Veranstaltung fest. Doch die 19. Ausgabe wird wohl die letzte unter dem Titel Sommernachtslauf sein. Bei der Suche nach möglichen Gründen für die schwindenden Teilnehmerzahlen, die sich einst sogar im oberen dreistelligen Bereich bewegt hatten, haben die Organisatoren auch das Feedback potenzieller Teilnehmer berücksichtigt. "Wir haben viele Rückmeldungen bekommen, dass der Termin sehr ungünstig ist", berichtet Roßmann. "Es sind nicht nur die vielen sportlichen Wettkämpfe, die uns zu dieser Zeit in die Quere kommen. Auch andere Veranstaltungen wie beispielsweise das Traumzeitfestival, was jetzt am Wochenende stattfindet, oder aktuell die Fußball-EM."

Deshalb haben die Huckinger beschlossen, den Termin zu verlegen. "In diesem Jahr haben wir das noch nicht hinbekommen, aber der Termin für das nächste Jahr steht bereits." Dann wird der Steinhof am 27. Mai Start- und Zielpunkt für die Läufe über 5000 und 10 000 Meter sein. Knapp vier Wochen vor Mittsommer dann allerdings wohl kaum noch für den 20. Sommernachtslauf, als eher für den ersten "Frühjahrslauf", wie Roßmann als möglichen neuen Titel vorschlägt.

Bei knapp 150 Vormeldungen für den letzten Sommernachtslauf geht Roßmann davon aus, "dass es am Samstag nicht schlechter, aber auch nicht besser als im letzten Jahr werden wird. Aber wir wollten den Lauf nicht absagen, damit er nicht ganz aus den Köpfen der Läufer verschwindet. So werden wir am Samstag direkt allen den neuen Termin verkünden. Und dann müssen wir sehen, ob es im nächsten Jahr besser läuft."

Über 15 zusätzliche Meldungen können sich die Huckinger am Samstag aber schon freuen - auch wenn sie keine Einnahmen bringen. "Eine Gruppe von Flüchtlingen, die an der Memelstraße einen Lauftreff gebildet haben, hat angefragt, ob sie kostenlos teilnehmen können", so Roßmann. Mit Hilfe eines Ausstatters wurden zwei Kartons mit Sportbekleidung und Schuhen vorbei gebracht. "Das sind sehr lustige Menschen", freut sich Roßmann darauf, wenn die Gruppe am Start erscheinen wird.

Dort werden sich voraussichtlich auch wieder einige Spitzenläufer einreihen, bei denen die schnelle Strecke sehr beliebt ist. Über 5000 Meter geht mit Thorsten Graw ein Ex-Profi an den Start. Für den Hauptlauf hat sich Matthias Graute vom TLV Germania Überruhr angekündigt. Der mehrfache Deutsche Duathlonmeiser kam mit 2:40:44 Stunden kürzlich erst als Dritter beim Rhein-Ruhr-Marathon ins Ziel kam.

Bei den Damen versucht Svenja Ojstersek aus Düsseldorf, deren Bestzeit auf der Straße bei 34:23 Minuten liegt, den Streckenrekord von Melanie Kraus (34:32) aus dem Jahr 2009 zu knacken. Den Rekord bei den Männern stellte Sebastian Bürklein vom TV Wattenscheid auf, als der Sommernachtslauf noch in den Kinderschuhen steckte. Wahrscheinlich bleiben seine 30:22 Minuten aus dem Jahr 1999 ein Rekord für die Ewigkeit.

Der Zeitplan: 16.30 Uhr: Bambinilauf über 400 Meter; 17 Uhr: Schülerläufe über 1500 Meter; 18 Uhr: 5000-Meter-Lauf; 19.30 Uhr: 10 000-Meter-Hauptlauf. Alle Infos unter www.sued-cup.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sommernachtslauf wird nächstes Jahr ein Frühjahrslauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.