| 00.00 Uhr

Handball
Stephan verspürt neuen Schwung

Handball. Nach dem für beide Teams gelungenen Start ins neue Jahr soll es für den VfB Homberg und die OSC Wölfe Rheinhausen in der Handball-Oberliga am Wochenende erfolgreich weitergehen. Von Svenja Nöllen und Thomas Kristaniak

SG Langenfeld - VfB Homberg (Samstag, 17.30 Uhr): Das Hinspiel, erstes Oberliga-Heimspiel, verlor der frischgebackene Aufsteiger VfB mit fünf Toren Differenz gegen die SG Langenfeld. Heute um 17.30 Uhr kommt es nun zum Rückspiel in Langenfeld; die Homberger haben sich inzwischen gut in der neuen Liga zurechtgefunden, stehen mit 16:10 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz, der sie am Ende der Saison in die neue Nordrheinliga führen würde. Die SG hat auf Rang zwei gerade einen Punkt Rückstand auf Spitzenreiter HSG Bergische Panther und zählt zu den aussichtsreichsten Aufstiegskandidaten.

OSC Wölfe Rheinhausen - Bergischer HC II (So., 16 Uhr, Krefelder Straße): Am Sonntag steht Thomas Molsner wieder beim OSC an der Seitenlinie. Ohne den zuletzt beruflich verhinderten Coach gelang den Rheinhausern freilich mit dem 25:25 bei TuSEM Essen II der erste Auswärtspunktgewinn. Nicht zuletzt deshalb hat der Sportliche Leiter Klaus Stephan in den vergangenen Woche "neuen Schwung" im Training ausgemacht. "Die Stimmung ist positiv gespannt", so Stephan, der in Essen das Coaching übernahm. Die Trainingsleitung hatte mit Gerrit Fietze ein Spieler inne. Dessen Hauptaugenmerk lag darauf, sich und seine Teamkollegen sehr spezifisch auf den morgigen Gegner einzustellen. "Solingen hat uns in der Hinrunde mit seiner unorthodoxen Art, Handball zu spielen, überrascht", erinnert sich Stephan eher ungern an das 20:25 beim BHC, der damit einen seiner bisher nur drei Siege landete. Der Sportliche Leiter weiß um die Bedeutung der Partie: " Das wird für uns ein Spiel mit Haken und Ösen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Stephan verspürt neuen Schwung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.