| 00.00 Uhr

Duisburg
Sprachpaten für Flüchtlinge gesucht

Duisburg. Jüngere Asylbewerber fragen immer häufiger nach einem Deutschtraining.

Seit gut einem Jahr bietet die Awo Duisburg in Rheinhausen und Wedau Spiel- und Sprachpatenschaften für geflüchtete Kinder an. Inzwischen fragen auch erwachsene und jugendliche Asylbewerber nach einem Deutschtraining. Die Awo macht dies in Rheinhausen bereits möglich. Nun soll es auch in Wedau ein solches Angebot geben. Dafür werden noch ehrenamtliche Sprachpatinnen und Sprachpaten benötigt. Die Kurszeiten sind mittwochs und freitags von 13 bis 15 Uhr. Geplanter Kursstart ist Mitte Mai. Das Sprachtraining wird in einem Seminarraum neben der Unterkunft (ehemalige Jugendherberge) in den Sana-Kliniken in Wedau stattfinden. Stella Rauscher, die die Aktivitäten Awo Flüchtlingshilfe in Duisburg koordiniert, beschreibt die Aufgabe: "Unsere Sprachtrainings in Rheinhausen kommen sehr gut an. Die Nachfrage nach diesem Angebot steigt stetig. Das ist kein Wunder, denn oft ist das Abwarten und Nichtstun in der Unterkunft für die geflüchteten Menschen ein großes Problem." Sie wollten etwas Sinnvolles und für sie Hilfreiches tun. Ein erstes lockeres Warmwerden mit der deutschen Sprache diene der Orientierung und sei eine gute Vorbereitung für einen Integrationskursus.

Die ehrenamtlichen Sprachpaten treffen sich einmal oder je nach Zeit und Bereitschaft zweimal in der Woche mit den Asylbewerbern. Während des Sprachtrainings bringen sie den Menschen die deutsche Sprache näher. Das Ziel ist es, dass jeweils ein Sprachpate je einem Flüchtling hilft.

Die Sprachpaten sollten Freude am "Sprache üben" mit Erwachsenen bzw. Jugendlichen haben. Pädagogische Vorkenntnisse sind erwünscht, aber nicht Voraussetzung. Ein Vorbereitungs- und Kennenlerntreffen steht am Beginn der ehrenamtlichen Tätigkeit. Eine Einsteigermappe mit Unterrichtsmaterialen stellt die Awo Duisburg ebenfalls zur Verfügung.

Wer Interesse an praktischer Hilfe und dem Einstieg in die Integration von Zuwanderern hat, wendet sich an Stella Rauscher unter Telefon: 0151 40714596 oder unter rauscher@awo-duisburg.de per E-Mail

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Sprachpaten für Flüchtlinge gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.