| 00.00 Uhr

Duisburg
Stadt braucht neue Beigeordnete

Duisburg: Stadt braucht neue Beigeordnete
Dr. Daniela Lesmeister wechselt ins Innenministerium. FOTO: Ute Gabriel
Duisburg. Daniela Lesmeister geht weg, Reinhold Spaniel geht in Pension.

Zurück zur Polizei: Duisburgs Ordnungsdezernentin Daniela Lesmeister (CDU), die einst in Gelsenkirchen Streife ging, wechselt wie berichtet als Abteilungsleiterin auf einen hohen Posten ins NRW-Innenministerium, wahrscheinlich schon Mitte Oktober. "Der Kreis schließt sich für mich. Das Angebot ist eine große Ehre für mich", freut sich die Juristin Lesmeister auf die "spannende" Aufgabe im Innenministerium.

Für den künftigen Duisburger Oberbürgermeister heißt das, dass mit seinem Amtsantritt nach der Wahl gleich zwei Posten an seinem Beigeordnetentisch frei sind. Ausgeschrieben und neu besetzt werden muss nicht nur die Nachfolge von Lesmeister für das Rechts- und Ordnungsdezernat. Denn: Ende Oktober geht mit Reinhold Spaniel (SPD) der dienstälteste Beigeordnete in den Ruhestand. Seine Ressorts Soziales, Wohnen und Sport sind dann ebenfalls vakant. Außerdem ist Spaniel Stadtdirektor und damit Stellvertreter des Oberbürgermeisters.

Noch gänzlich offen ist, ob und wie im Zuge der Ausschreibungen Zuständigkeiten in der Verwaltungsspitze neu zugeschnitten werden, die auch die weitereren Beigeordneten Krützberg (Schule, Kultur), Krumpholz (Umwelt, Gesundheit), Tum (Stadtplanung, Bauen) und Kämmerin Diemert berühren. Es gilt als unwahrscheinlich, dass die beiden freien Posten eins zu eins in der Ressortzuständigkeit wiederbesetzt werden. Im Gespräch sind neue ressortübergreifende Zuständigkeiten. Auch gibt es Ambitionen, wer Vertreter des Oberbürgermeisters werden soll. Selbst Amtsinhaber OB Link hatte sich auch für den Fall seiner Wiederwahl dazu noch nicht geäußert.

Auch die Politik redet mit: Für die Nachfolge Lesmeister (CDU-Fraktionschef Enzweiler: "Sie hat einen tollen Job gemacht.") hat die CDU ein Vorschlagsrecht, für die Spaniel-Nachfolge gilt das SPD-Ticket.

(-er)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Stadt braucht neue Beigeordnete


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.