| 12.28 Uhr

Duisburg
Stadt putzt sich heraus

Duisburg. Seit elf Jahren gibt es die Frühjahrsaktion "Der Pott putzt". Diesmal ging es am vergangenen Wochenende in Duisburg um mehr: Hier putzte sich der "Hafen der Kulturhauptstadt" heraus. Von Christina Reul

Frühlingsanfang und Frühjahrsputz gehen in Duisburg gemeinsam einher. Hinter dem Motto "der Pott putzt" verbirgt sich eine bereits elfjährige Aktion: Jedes Jahr im März putzen Bürger des Ruhrgebiets ihre Stadt heraus und bringen sie in Schuss. Neben vielen weiteren Städten wie Essen, Mülheim oder Bottrop ist auch Duisburg dieses Jahr mit verschiedenen "Putzaktionen dabei. Die Organisation übernimmt wieder die "Offensive für ein Sauberes Duisburg e.V."

Für ein Sauberes Duisburg

Bei der diesjährigen Auftaktveranstaltung im Zentrum der Innenstadt präsentierte der Vorstand des gemeinnützigen Vereins "Offensive für ein Sauberes Duisburg e.V." stolz das erste Ergebnis einer langen Reihe. Zwei verschmutzte Luftschächte mitten auf der Königstraße wurden in Angriff genommen. Einer strahlt bereits in sattem Karibikblau, der andere wird kommende Woche von Grünspan und Graffiti mit Hochdruck befreit. Bürgermeister Manfred Osenger, erster Vorsitzender des Vereins, hat selbst Hand angelegt. "Die Intention dahinter ist, das Erscheinungsbild der Stadt von Bürgern für Bürger zu verbessern.", berichtet er. Er habe interessierte Spaziergänger am Ort des Geschehens um Unterstützung gebeten. Ohne zu zögern schnappten diese sich einen Pinsel und machten spontan mit, was keine Ausnahme war.

"Es hat Spaß gemacht zu helfen und zugleich seinen eigenen Beitrag zur Verschönerung der Stadt zu liefern.", erzählt Helfer Cevdet Maras, der vom Bürgermeister angesprochen wurde. Gesponsert wurde die Aktion unter anderem von den Wirtschaftsbetrieben Duisburg, die das notwendige Gerüst zur Verfügung stellten. Frühlingsfein hergerichtet wurde auch der Böninger Park. Dort packten am vergangenen Samstag Auszubildende der Stadtwerke Duisburg AG kräftig zu. Am selben Tag trafen sich auch die Jungschützen im Mündelheim an der B288 Richtung Parkplatz Uerdinger Brücke, um den Müll zu entsorgen, welchen die Autofahrer achtlos wegwerfen. Dank des Vereins "Offensive für ein Sauberes Duisburg e.V." wird die Stadt weit mehr als einmal im Jahr gepflegt und gehegt. 1999 wurde der Verein von Bürgern, Vereinen, Verbänden und Wirtschaftsunternehmen gegründet. 60 Putzaktionen fanden im letzten Jahr statt, wobei insgesamt 1500 Bürger beteiligt waren. Stadtwerke, Casino Duisburg und GEBAG sind nur einige der vielen Förderer des Vereins, der zurzeit über 100 Mitglieder zählt.

Das Duisburger Sauberkeitshighlight der Kulturhauptstadt 2010 verriet uns Manfred Osenger mit einem Lächeln: Riesenfangkäfige mit der Aufschrift "Jeder Wurf ein Treffer" warten schon bald an unseren Autobahnabfahrten auf müllwerfende Autofahrer.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Stadt putzt sich heraus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.