| 00.00 Uhr

Duisburg
Stadt will im Dellviertel 65 neue Bäume pflanzen

Duisburg. Baumfällungen sind seit Monaten immer wieder in Duisburg ein Thema. Nun aber setzt die Stadt mal nicht sie Säge an, sondern verkündet ganz im Gegenteil, dass in der Innenstadt 65 neue Bäume gepflanzt werden. Darüber hinaus werden an 13 weiteren Standorten, in denen Leitungen im Untergrund es unmöglich machen, dort Bäume einzusetzen, Pflanzscheiben mit Rankgerüsten angelegt. Die Umsetzung ist für die Jahre 2017 und 2018 vorgesehen. Die entsprechende Vorlage wird nun in den politischen Gremien beraten.

Die heute noch fehlende Verknüpfung zentraler Bereiche in der Innenstadt soll über diese Baumpflanzungen geschehen. Die Königsstraße sowie die Friedrich-Wilhelm-Straße sind die Hauptachsen und verbinden in Ost-West-Richtung die City mit dem Portsmouthplatz und dem Hauptbahnhof. Hohe Straße, Tonhallenstraße, Claubergstraße und Düsseldorfer Straße liegen wie die Sprossen einer Leiter zwischen den beiden Hauptachsen. Angestrebt wird, Bäume einzusetzen, um das Stadtklima zu verbessern und die Straßenzüge ansehnlicher zu machen.

Bereits im Jahr 2005 erstellte die Stadt Duisburg ein Konzept zur Erweiterung und Erneuerung des Baumbestandes in den Straßen. Das Konzept beinhaltet für jede einzelne Straße im Stadtgebiet eine Bewertung des Straßenraumes aus gestalterischer und funktionaler Sicht und des gesundheitlichen Zustandes. Ferner enthält es Handlungsempfehlungen, um eine nachhaltige Entwicklung der Duisburger Straßenbäume zu erreichen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Stadt will im Dellviertel 65 neue Bäume pflanzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.