| 00.00 Uhr

Evangelische Kirche Mittelmeiderich
25 Jahre Ten Sing - wer hätte es gedacht?

Duisburg. Das wäre mit den Jugendlichen von vor 25 Jahren, in der Gründungszeit von Ten Sing Duisburg, so nicht gegangen. Allesamt wunderschön anzusehen, im dunklen Anzug beziehungsweise im Ballkleid, bevölkern die aktiven Ten Singer die evangelische Mittelmeidericher Kirche, um mit einem Gottesdienst ihr 25-Jähriges Bestehen zu feiern. Man erkennt sie kaum wieder, weil man sie in ihren Shows allesamt nur auf Socken, mit Ten Sing-Shirt und kurzer Hose zu sehen bekommt.

Hinterher soll es zur Feier des Tages noch einen rauschenden Ball im Gemeindezentrum geben, daher der große Aufzug. Vor 25 Jahren hätte ein Ball in der Altersgruppe noch als zutiefst uncoole Veranstaltung gegolten und das Tragen eines Anzugs als modische Zumutung. Heute sind Bälle im Trend. Die Moden unter Jugendlichen wechseln, aber die Ten Sing-Jugendarbeit unter dem Dach des Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM) hat offenbar über das vergangene Viertel-Jahrhundert nichts von ihrer Anziehungskraft verloren.

Der Ansatz, Jugendliche in ihrer Kreativität zu fördern und mit ihnen Workshops in Chor, Band, Minichor, Drama, Tanz und Bühnentechnik zu gestalten, kommt aus Norwegen, und fasste Anfang der neunziger Jahre in Deutschland Fuß. Höhepunkt der Arbeit ist immer die große, komplett selbstgemachte Show mit Publikum vor der Sommerpause. Von den drei "Gründervätern" der Ten Sing-Arbeit in Mittel-und Obermeiderich waren noch zwei im Gottesdienst dabei: der inzwischen pensionierte Obermeidericher Pastor Hans-Bernd Preuß und der Jugend-und Ten Sing-Leiter Dirk Strerath.

"Wenn du Gott lachen hören willst, erzähl ihm deine Pläne", sagte Preuß im Gottesdienst schmunzelnd, "wir hätten doch damals jeden ausgelacht, der gesagt hätte, dass Ten Sing 25 Jahre später immer noch läuft." Warum es läuft, das erzählten ehemalige Mitglieder und Aktive. Für alle Generationen war Ten Sing ein Stück Zuhause, an das man später gerne zurückdenkt. Viele Freundschaften, die bei Ten Sing entstanden sind, haben die Zeit überdauert, man ist miteinander erwachsen geworden.

"Ihr singt dem Herrn ein neues Lied, wie es in Psalm 98 heißt. Eine Kirche, die keine neuen Lieder mehr singt, wäre tot", sagte Pfarrer Frank Hufschmidt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Evangelische Kirche Mittelmeiderich: 25 Jahre Ten Sing - wer hätte es gedacht?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.