| 00.00 Uhr

Spielbank
Bekenntnis zur Vielfalt

Duisburg. Die Spielbank Duisburg hat jetzt auch die "Charta der Vielfalt" unterzeichnet und bekennt sich damit zu seiner internationalen Belegschaft. "Wir begegnen allen Mitarbeitern ohne Vorurteile - unabhängig von Geschlecht, Nationalität und ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität", sagen die Direktoren Jochen Braun und Michael Wiebeck. "Dieser Gedanke sollte eigentlich überall Usus sein, aber gerade in der heutigen Zeit erscheint es uns wichtiger denn je, darauf noch einmal aufmerksam zu machen."

In der Duisburger Spielbank und den anderen Häusern der WestSpiel-Gruppe arbeiten insgesamt Mitarbeiter aus 33 Nationen, die 28 Sprachen beherrschen.

So können die Gäste beispielsweise in englischer und spanischer Sprache oder auch auf Koreanisch, Suaheli oder Vietnamesisch begrüßt werden. Die "Charta der Vielfalt" wurde von so bekannten Unternehmen wie Daimler, BP Europa SE (ehemals Deutsche BP), Deutsche Bank und Deutsche Telekom im Dezember 2006 ins Leben gerufen. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ist Schirmherrin.

Mehr als 2200 Unternehmen und öffentliche Einrichtungen haben inzwischen die "Charta der Vielfalt" bereits unterzeichnet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Spielbank: Bekenntnis zur Vielfalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.