| 00.00 Uhr

Gertrud-Bäumer-Berufskolleg
Berufsschüler engagieren sich zum Ende des Jubiläumsjahres

Duisburg. Ruth Gesing, Schulleiterin des Gertrud-Bäumer-Berufskollegs (GBBK), überreichte jetzt einen Scheck in Höhe von 3700 Euro an Ingrid Brommundt und Klaus Peter Müller, beide im Vorstand der Bildungslotsen Duisburg e.V., und an Felizia Boßmann, Geschäftsführerin des Vereins. Mit der Spende unterstützt das Neudorfer Berufskolleg die engagierte und nachhaltige Arbeit der Bildungslotsen in der Region. Das Geld wurde im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der Schule eingenommen und gesammelt.

"Die Bildungslotsen legen das Fundament für lebenslanges Lernen und schaffen Bildungschancen, wo diese möglicherweise fehlen", so Ruth Gesing. "So profitieren auch wir als Berufskolleg von diesem Engagement und möchten daher die Arbeit des Vereins in unserer Bildungsregion unterstützen."

Schüler der Schule hatten entsprechend ihrem Bildungs- und Ausbildungsgang Produkte gefertigt und am Tag der offenen Tür im Juni sowie zum Jubiläumsfestakt im August in der Schulgemeinde zum Verkauf angeboten. So gab es aus dem Bereich Ernährung und Haushaltsorganisation allerlei Leckereien, die angehenden bekleidungstechnischen Assistentinnen bewiesen ihr Können unter anderem mit kleinen Täschchen und Duftkissen. Die Schüler und Studierenden aus den Bereichen Gesundheit, Sozialpflege und Sozialpädagogik boten eine breite Palette unterschiedlicher Aktionen zu ihrem Berufsfeld an. Die Einnahmen aus den Verkäufen sowie hinzukommende Einzelspenden wurden nun den Bildungslotsen gespendet. Das große Schülerengagement hat den Betrag von 3700 Euro möglich gemacht.

"Die Spende ist in meinen Augen ein gelungener Abschluss unseres Jubiläumsjahres", so Ruth Gesing. "Wir freuen uns daher sehr, mit unserer Spende Chancen zu schaffen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gertrud-Bäumer-Berufskolleg: Berufsschüler engagieren sich zum Ende des Jubiläumsjahres


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.