| 00.00 Uhr

Aus Den Kirchen
Besuch von den Philippinen

Aus Den Kirchen: Besuch von den Philippinen
Pfarrer Stefan Korn und Junwel Bueno pflanzten den Baum. FOTO: EV. Kirche
Duisburg. In der Heimat gut angekommen blickt die sechsköpfige Delegation der Southern Tagalog Conference auf viele schöne Begegnungen im Evangelischen Kirchenkreis Duisburg zurück. Grund des Besuchs war die 25-jährige Partnerschaft der beiden Kirchenkreise. Diese soll auch in Zukunft Früchte tragen, so wie der Apfelbaum, den Vertreter beider Kirchen in Duissern gemeinsam pflanzten. Dessen Wurzeln in die Erde setzten der philippinische Superintendent Reverend Junwel Bueno und Pfarrer Stefan Korn im Juli beim Wiesengottesdienst im Garten der Duisserner Lutherkirche gemeinsam.

Der Baum als Symbol spielte schon zuvor in der Salvatorkirche beim Festgottesdienst eine große Rolle. Ihn hatten die philippinischen Gäste gemeinsam mit Mitgliedern des Trägerkreises Philippinenpartnerschaft und dem Superintendenten des Duisburger Kirchenkreises, Armin Schneider, gestaltet. Schneider benannte dabei auch die Früchte der Partnerschaft: "Zu unseren Früchten, die wir zusammen ernten können, gehört das erfolgreiche, gemeinsam geförderte Projekt der frühkindlichen Erziehung von 240 Kindern in zwölf kleinen improvisierten Tagesstätten in einer sehr armen ländlichen Region.

" Dabei gründe die Kirchenkreispartnerschaft auf dem gemeinsamen Engagement für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung, betonte Martin Schaper, Vorsitzender des Trägerkreises Philippinenpartnerschaft. "Verbindende Elemente sind das ökumenische Lernen, interkulturelles Denken sowie das gemeinsame Teilen von jeweiligen Erfahrungen im Alltag beider Kirchenkreise". In den 25 Jahren der Partnerschaft unterstützte der Evangelische Kirchenkreis Duisburg den Partnerkirchenkreis mit solidarischen Aktionen, wie etwa der finanziellen Hilfe bei Taifunen und Überschwemmungskatastrophen und besonders bei Menschenrechtsverletzungen durch Petitionen, Briefe und Unterschriftenaktionen.

Mehrfach gab es auch einen Jugendaustausch sowie dreimal ein Freiwilligenjahr von Jugendlichen aus Duisburg und den Philippinen. Zudem gab es 17 Aussendungen von Delegationen; dabei besuchten 55 Delegierte im Auftrag ihres jeweiligen Kirchenkreises den Partnerkirchenkreis. Beim Besuch lernten die philippinischen Gäste Gemeinden, kirchliche und diakonische Einrichtungen sowie den Pfarrkonvent kennen. Ein Höhepunkt war die Teilnahme am Kreiskirchentag in der Duisburger Innenstadt.

Die Delegation feierte dabei nicht nur den Gottesdienst zur Eröffnung mit, sondern schloss sich spontan der Aufführung von Chor und Tanzgruppe der Church of Apostles Revelation Society aus Ghana/Togo an.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aus Den Kirchen: Besuch von den Philippinen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.