| 00.00 Uhr

Sana Kliniken Duisburg
Den Keimen beim Hygienetag erfolgreich auf der Spur

Duisburg. Was sind denn Keime, wie sehen die aus und wie wird man sie los? Diese Fragen standen auf dem "Stundenplan" von zirka 50 Grundschulkindern der Sternenschule aus dem Duisburger Süden bei ihrem Besuch in den Sana Kliniken Duisburg am Kalkweg.

Beim Hygienetag zum Internationalen Tag der Patientensicherheit konnten die Schülerinnen und Schüler alles rund um das Thema Händehygiene erfahren.

Das Serviceteam Hygiene hatte einen kindgerechten Händehygienecheck vorbereitet. Informationen über Keime und über die Möglichkeit, diese zu vermeiden, wurden mit lustigen Cartoons erklärt. Zudem gab es extra auf die Kleinen zugeschnittenen Hygienespender und eine kindgerechte Schwarzlichtbox, mit der man das Ergebnis der zuvor durchgeführten Händedesinfektion begutachten konnte.

Die Kinder waren erstaunt, wie viele Keime sich trotzdem noch auf der Haut zeigten, wenn die Desinfektion nicht gründlich erfolgt war. "Wir wollen den Kindern spielerisch zeigen, warum man sich vor Keimen schützen soll und wie dies erfolgreich gelingt", so Hygienefachkraft Melanie Knauer. Zum Abschluss des Besuches durften die Schülerinnen und Schüler -geschützt durch Handschuhe und Kittel- mit Fingerfarben kleine Stofftaschen farblich gestalten und mitnehmen. Auch viele Mitarbeiter und Besucher nutzten die Möglichkeit zum Händehygienecheck per Schwarzlichtbox sowie dazu, sich umfassend rund um die Themen Hygiene und Vermeidung von Infektionen zu informieren. Zudem erhielten Mitarbeiter bei der Aktion "Ring-frei für die Hygiene" kleine Hygieneboxen zur Aufbewahrung von Schmuck.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sana Kliniken Duisburg: Den Keimen beim Hygienetag erfolgreich auf der Spur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.