| 00.00 Uhr

Exkursion
Flüchtlinge besuchen den Binnenhafen

Duisburg. Unter dem Thema "Der Binnenhafen Duisburg als Wirtschaftsstandort und Arbeitsstätte" hat das Evangelische Bildungswerk Duisburg in Kooperation und mit finanzieller Unterstützung durch den Duisburger Hafen eine Hafenrundfahrt für Flüchtlinge und Asylbewerber durchgeführt.

Die Exkursion traf auf großes Interesse bei den über 30 aus dem Irak, dem Iran, Syrien und Afghanistan stammenden Teilnehmern. Die Gruppe, im Alter von 19 bis 47 Jahren, die sich im Asylverfahren befindet, wohnt zurzeit überwiegend in der Flüchtlingsunterkunft in der Memelstraße.

Die Hafenrundfahrt fand im Rahmen eines sechs-wöchigen Deutschkurses statt, der vom Evangelischen Bildungswerk getragen wird.

Bei sommerlichen Temperaturen und entspannter Atmosphäre führte die Rundfahrt zu vielen Stationen des Hafens, die zugleich auch einen Blick auf das Duisburger Stadtbild lieferten.

Besonders beeindruckt waren viele der Teilnehmenden von der Größe des Hafens und der Lage des Hafens zum Stadtgebiet.

Den vielen Erklärungen des Kapitäns, die sprachlich übersetzt wurden, wurde große Aufmerksamkeit gewidmet. Bereits schon während der Fahrt äußerten viele die Meinung, dass die Hafenrundfahrt ein Höhepunkt dessen sei "was sie bisher in Deutschland erlebt haben". Von großem Interesse war, welche beruflichen Möglichkeiten im Hafen bestehen und welche Ausbildungen angeboten werden. Die spontane Äußerung eines Teilnehmers war: "Hier würde ich gerne arbeiten!"

Das Evangelische Bildungswerk plant wegen des großen Zuspruchs bei den Teilnehmern, auch in Zukunft ähnliche Exkursionen für Flüchtlinge und Asylbewerber anzubieten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Exkursion: Flüchtlinge besuchen den Binnenhafen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.