| 00.00 Uhr

Ehrenamtlich Tätig
Hans Pflug ist Duisburgs Mann für China

Duisburg. Duisburg pflegt seit 1982 einen engen Kontakt zur chinesischen Partnerstadt Wuhan. Nach dem Besuch des chinesischen Staatspräsidenten XI Jinping im März vorigen Jahres zur Bewerbung der transeurasischen Containerzugverbindung YuXinOu ist das Interesse am Standort Duisburg ständig gewachsen. Mit der Seidenstraßeninitiative "One Belt - One Road" baut China ein globales Infrastrukturnetz, Duisburg ist dabei integraler Bestandteil.

Die Beziehungen zwischen Duisburg und China sollen weiter intensiviert werden. Ab sofort wird daher Johannes Pflug ehrenamtlich die Aufgabe des China-Beauftragten der Stadt Duisburg wahrnehmen. Im Beisein des chinesischen Generalkonsuls Feng Haiyang stellte Oberbürgermeister Sören Link den neuen Beauftragten der Öffentlichkeit vor, bekannt als ehemaliger SPD-Bundestagsabgeordneter und Parteichef. Künftig wird Johannes Pflug die Stadt im Rahmen von offiziellen Kontakten repräsentieren, sie bei der Vorbereitung und Durchführung von Delegationsreisen und beim Empfang von Delegationen unterstützen sowie die wirtschaftlichen Aktivitäten begleiten.

Johannes Pflug war als Bundestagsabgeordneter im Auswärtigen Ausschuss tätig. Seine inhaltlichen Schwerpunkte lagen in der Region Süd- und Ostasien. Darüber hinaus war er seit dem Jahr 2005 Vorsitzender der Deutsch-Chinesischen Parlamentariergruppe, der er während seiner gesamten fünfzehnjährigen parlamentarischen Tätigkeit angehörte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ehrenamtlich Tätig: Hans Pflug ist Duisburgs Mann für China


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.