| 00.00 Uhr

Mirjam Klein Geehrt
Lauftreff für Flüchtlinge

Duisburg. Justizminister Thomas Kutschaty hat anlässlich des "Tag des Ehrenamtes" jetzt insgesamt 23 ehrenamtlich in der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen tätige Bürger und 20 Justizangehörige für ihr ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe ausgezeichnet. Zu ihnen gehörte auch Mirjam Klein aus Duisburg.

Sie hat den "Justizlauftreff" gegründet. Mit den überwiegend etwa 20-jährigen Flüchtlingen aus Eritrea, Syrien, Äthiopien und Sri Lanka hält die 24-jährige in ihrer Freizeit drei Mal pro Woche diesen Lauftreff ab, bei dem neben Sportübungen auch Sprachübungen im Vordergrund stehen.

Ein dickes Lob für den ehrenamtlichen Einsatz gab es dafür vom Justizminister. Kutschaty erklärte vor den Teilnehmern: "Unser solidarisches Gemeinwesen kann nur dann existieren und weiter wachsen, wenn zahlreiche Bürgerinnen und Bürger in ihrem eigenen Lebens- und Berufsfeld Verantwortung für sich und für andere übernehmen. Freiwilliger Einsatz hat viele Gesichter: ob in der unmittelbaren Nachbarschaft oder in der Gemeinde, ob im Verein oder in der Kirche oder in privaten Initiativen oder wie jetzt ganz aktuell - in der Flüchtlingshilfe. Diese lebendige Vielfalt ist Ausdruck einer großen Bereitschaft, auch an das Wohl seiner Mitmenschen zu denken."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mirjam Klein Geehrt: Lauftreff für Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.