| 00.00 Uhr

Ämterübergabe
Neue Präsidentin bei Inner Wheel

Duisburg. In diesem Sommer hat die traditionelle Ämterübergabe des 1991 gegründeten Inner Wheel Clubs Duisburg stattgefunden. Susanne Bartetzky ist ab Juli 2016 für ein Jahr die Präsidentin des IWC Duisburg. Sie übernimmt die Aufgabe von Dr. Oda Neuerburg, der sie anlässlich der Ämterübergabe für ein interessantes Inner Wheel-Jahr dankte, das von zahlreichen kulturellen Themen und sozialen Projekten geprägt war. Die neue Präsidentin ist ein langjähriges engagiertes Vorstandsmitglied des IWC Duisburg, das zahlreiche soziale Projekte initiiert und begleitet hat.

Freundschaft, Hilfsbereitschaft und internationale Verständigung bilden das Fundament, auf dem Inner Wheel aufbaut. Vor diesem Hintergrund hat die neue Präsidentin für ihr Jahr den Leitspruch von Dante Alighieri gewählt: "Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie an und handelt." Dieser Leitspruch stehe stellvertretend für den IWC Duisburg, der stets dort angepackt habe, wo es nötig war, anstatt abzuwarten. Die neuen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Unterstützung von Flüchtlingen, insbesondere das Sprachförderungsprojekt an der Schule Friedensstraße sowie weitere neue Projekte, seien ihr ein besonderes Anliegen, für das sie die tatkräftige Unterstützung und ein großes nicht nachlassendes Engagement der Freundinnen wünscht.

Der IWC Duisburg mit aktuell 55 Mitgliedern betreut eine Vielzahl bestehender und neuer sozialer Projekte. "Rotary macht Schule", die regional angesiedelt sind, der privaten Förderung bedürfen und das Gemeinwohl stärken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ämterübergabe: Neue Präsidentin bei Inner Wheel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.