| 00.00 Uhr

Duisburg
Stellprobe mit 90 Schülern für CHINA 8

Duisburg: Stellprobe mit 90 Schülern für CHINA 8
Der in Deutschland lebende chinesische Künstler Ren Rong. FOTO: Christoph Reichwein (crei)
Duisburg. Die chinesische Verbundausstellung, an der acht Städte mit neun Museen beteiligt sind, warf gestern ihre Schatten voraus: Schüler platzierten sich auf dem Innenhof des Lehmbruck-Museums an Stelle von 90 Kunst-Stelen. Von Peter Klucken

Walter Schmerling, Direktor des Museums Küppersmühle, war sichtlich im Stress, als er gestern mittag 90 Schülerinnen und Schüler des St. Hildegardis-Gymnasiums und des Steinbart-Gymnasiums dazu bewegen wollte, sich in Reih und Glied, "genauer als beim Militär", aufzustellen. Der Drill geschah im Namen der Kunst. Die Schüler hatten die Aufgabe, die richtige Position von 90 Kunst-Stelen zu finden, die in den kommenden Tagen auf dem Innenhof des Lehmbruck-Museums aufgestellt werden sollen. Die gestrige Aktion ist Teil der großen, einzigartigen Verbundausstellung mit dem Titel "CHINA 8". Dabei stellen acht Städte an Rhein und Ruhr in neun Museen schätzungsweise 500 Werke von 120 chinesischen Gegenwartskünstlern aus. Duisburg ist dabei die einzige Stadt, die mit zwei Museen an "CHINA 8" beteiligt ist, nämlich das Lehmbruck-Museum und das Museum Küppersmühle.

Gestern ging es darum, die Ausstellung des in China geborenen und mittlerweile in Deutschland lebenden Künstlers Ren Rong (Jahrgang 1960) vorzubereiten. Ren Rong ist einer von 14 Künstlern, deren Werke ab dem 14. Mai im Lehmbruck-Museum zu sehen sind. Ren Rong nutzt dabei den Außenbereich des Museums. "Neue Schöpfung" heißt seine Installation, die aus 90 Eisen-Stelen mit floralen Ornamenten besteht. Ren Rong bezeichnet diese Stelen als "Pflanzenmenschen". Sie geben wohlklingende Töne von sich, wenn man sie anschlägt. Die "Pflanzenmenschen" sind zwischen 2,70 und drei Meter hoch und wiegen jeweils 250 bis knapp 300 Kilogramm. Weil man solch schwere Werke nicht immer wieder hin und her bewegen möchte, um die richtige Position zu finden, wurden die Schüler gebeten, ihre Freistunde zu opfern, um bei einer Stellprobe jenes Gesamtbild herauszufinden, bei der die Installation am besten zur Geltung kommt. Die "Pflanzenmenschen" sollen an die berühmte chinesische Terrakotta-Armee erinnern. Gewissermaßen ist die Installation "Neue Schöpfung" ein Pendant zum Friedensappell "Schwerter zu Pflugscharen".

Walter Smerling, der die künstlerische Gesamtverantwortung für "CHINA 8" hat, setzte das Konzept, das Ren Rong im Kopf hatte, in die Tat um. Ziemlich bestimmt, aber auch immer wieder lobend und dankend, brachte er die Schüler dazu, sich in geraden Reihen und mit jeweils dem gleichen Abstand aufzustellen. "Streckt nun eure Arme aus und achtet darauf, dass eure Hände nicht ganz an den Rücken des vor euch Stehenden reichen", rief er beispielsweise mit lauter Stimme und schritt dann energisch und messend durch die Schülerreihen.

Walter Smerling als "Drill Instructor": Der Museumsdirektor gab genaue Anweisungen - und die Schüler parierten. FOTO: Christoph Reichwein

Als alles "fast perfekt" stand, bat er die Schüler der hinteren Reihe nach vorne, damit diese sich hintereinander links neben die Gruppe stellen. So sehe das Gesamtbild besser aus. Die Schüler nahmen es mit Humor, als sie sich anschließend auch noch umdrehen sollten, damit die Fotografen ihre Kameras nicht gegen das Sonnenlicht halten mussten.

Und ganz am Schluss klebten die Schüler einen Klebestreifen auf die Stelle, wo sie jeweils gestanden hatte. Mit Erdnägeln wurden diese Platzierungen fixiert. - Die Vorbereitung ist damit abgeschlossen, und die Schüler konnten einen Eindruck davon bekommen, was im Vorfeld einer Ausstellung geschehen kann. Als Entschädigung für ihre Gefälligkeit gestern bekommt jeder beteiligte Schüler freien Eintritt ins Lehmbruck-Museum und ins Museum Küppersmühle.

Für die Verbundausstellung "CHINA 8" hat der Vizekanzler und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel die Schirmherrschaft übernommen. Er wird bei der zentralen Eröffnung am Mittwoch, 13. Mai, 19 Uhr, im Museum Küppersmühle eine Ansprache halten und die dortige Ausstellung eröffnen. Die Ausstellung im Lehmbruck-Museum wird am Donnerstag, 14. Mai (Christi Himmelfahrt), um 12 Uhr eröffnet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Stellprobe mit 90 Schülern für CHINA 8


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.