| 00.00 Uhr

Duisburg
Straßenbahn springt aus den Schienen

Duisburg. Großer Schreck für einen Straßenbahnfahrer (43) in Ruhrort. In der Nacht zu Mittwoch gegen 1.26 Uhr war er mit der Linie 901 auf der Fabrikstraße in Richtung Friedrichplatz unterwegs, als aus bislang unerklärlichen Gründen mindestens eines der Drehgestelle im hinteren Bereich der Straßenbahn aus den Schienen sprang. Obwohl die Bahn lediglich mit etwa 10 Stundenkilometern unterwegs war, geriet sie nach rechts an den Fahrbahnrand und stieß seitlich gegen einen VW Bora.

Die Fahrgäste blieben unverletzt. Am Auto und der Straßenbahn entstand ein Sachschaden von jeweils etwa 4000 Euro. Die Duisburger Verkehrsbetriebe begannen sofort damit, mit einem Rüstwagen die Straßenbahn wieder in das Gleisbett zu setzen. Die Fabrikstraße war deshalb zwischenzeitlich nicht befahrbar. Die DGV hatte einen Bus-Shuttleverkehr eingesetzt, noch in der Nacht wurde die Straße wieder freigegeben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Straßenbahn springt aus den Schienen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.