| 00.00 Uhr

Duisburg
Strukturwandel wird gefeiert

Duisburg: Strukturwandel wird gefeiert
Die Würfelkonstruktion von Alf Lechner im Kantpark. "Ein Tag im Park" ist hier das Motto am Samstag. FOTO: Probst
Duisburg. Duisburg beteiligt sich am bundesweiten Tag der Städtebauförderung. Am Samstag feiern Kinder auf dem Grillo-Gelände und in der Innenstadt sind das Mercatorquartier und der Kantpark die beherrschenden Themen.

Zum zweiten Mal findet in diesem Jahr der bundesweite Tag der Städtebauförderung in über 500 Kommunen statt. Die Städtebauförderung ist ein Gemeinschaftsprojekt von Bund, Ländern und Kommunen. Duisburg konnte in den vergangenen 40 Jahren in erheblichem Maße von dem Programm profitieren und die Folgen des Strukturwandels auffangen. Am Samstag, 21. Mai - dem bundesweiten Tag der Städtebauförderung - zeigt Duisburg einen kleinen Ausschnitt aus dem breiten Spektrum der Fördermaßnahmen. Die Stadt möchte diesen Tag nutzen, um den Strukturwandel mit interessanten Angeboten zu feiern.

In Marxloh wird zu einem großen Kinderfest eingeladen, der Förderverein Marxloh veranstaltet in Kooperation mit der Freiwilligen Feuerwehr, dem Runden Tisch Marxloh und mit Unterstützung der Grillo-Stiftung sowie der EG DU das Fest auf dem Gelände der Grillo-Werke. Für Kinder und Jugendliche gibt es ein abwechslungsreiches Programm mit Bewegungsspielen, Besichtigung von Feuerwehrfahrzeugen, Unterhaltungsprogramm auf der Bühne und kleiner Kinderkirmes. Träger und Institutionen aus dem Stadtteil, wie Kindergärten, Schulen sowie Kinder- und Jugendzentren, werden an Informationsständen ihre Arbeit und ihre Angebote für Kinder und Jugendliche aller Nationalitäten präsentieren. Das Fest findet von 11 bis 17 Uhr rund um das Verwaltungsgebäude der Grillo-Werke, Am Grillopark 5 (Eingang über Weseler Straße) statt.

In der Innenstadt präsentieren sich zwei Städtebauförderungsmaßnahmen: Im Mercatorquartier, der Entwicklungsmaßnahme zur Förderung des innerstädtischen Wohnens, gibt es Führungen und eine Ausstellung zur Archäologie und städtebaulichen Entwicklung in der Infobox. Kinder sind eingeladen, in Zusammenarbeit mit dem Explorado Museum, als Archäologen den Spuren Gerhard Mercators in Duisburg folgen. Führungen durchs Mercatorquartier werden um 11, 13 und 15 Uhr angeboten. Treffpunkt ist die Infobox an der Oberstraße 4/6, dem Standort des historischen Wohnhauses von Gerhard Mercator.

"Ein Tag im Park" ist das Motto im Kantpark. Von 10 bis 16 Uhr gibt es viele bunte Aktionen für Jung und Alt und aktuelle Informationen zur Neugestaltung des Kantparks, die im vergangenen Jahr mit einer Bürgerbeteiligung auf den Weg gebracht wurde. Eine Ausstellung im Infopavillon zeigt, wie der Kantpark ab 2017 umgestaltet werden soll. Darüber hinaus laden die Fachleute zu Spaziergängen durch den Park ein, um die geplanten Umgestaltungsmaßnahmen zu erläutern.

Bei den Kants Gärtnern dürfen sich alle nach Lust und Laune selber gärtnerisch betätigen und sich praktische Tipps für den eigenen Garten oder das Imkern abholen. Zu dem bewährten Pflanzen(tausch)markt findet eine Blumenschminkaktion für Kids statt und das berühmt-berüchtigte Kantpark-Racing startet wieder.

Das Wilhelm-Lehmbruck-Museum bietet eine Mitmach-Kunstaktion für Kinder ab sechs Jahren an. Die Künstlerin Caroline von Grone porträtiert vor Ort Menschen des Parkgeschehens. Darüber hinaus werden Führungen durch den Skulpturenpark angeboten. Die Ausstellungen in der Cubus Kunsthalle können kostenfrei besucht werden.

Schüler des Steinbart-Gymnasiums laden unterdessen zu einer Rope-Skipping Vorführung ein. Wer möchte, kann unter professioneller Anleitung an einer Yogastunde im Park teilnehmen. Neben einer entsprechenden Unterlage wird hierfür lediglich bequeme Kleidung benötigt. Die Yogastunde eignet sich für Yoga-Anfänger bis hin zu Yoga-Profis. Bei Regen findet die Yogastunde im großen Saal der Cubus Kunsthalle statt.

Ausruhen und den Park genießen kann man bei einem Picknick auf der Wiese, zu dem das Café "Mimi e Rosa" im Innenhof des Wilhelm-Lehmbruck-Museums Snacks anbietet. Auch das Café Museum hält Leckereien bereit.

Das Programm ist zu finden unter der Internetseite www.tag-der-staedtebaufoerderung.de

(pk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Strukturwandel wird gefeiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.