| 00.00 Uhr

Duisburg
"Studi-Map": Campus, Kino, Kneipen: hier lang!

Duisburg: "Studi-Map": Campus, Kino, Kneipen: hier lang!
Stolz präsentieren die Beteiligten die neue App für Studenten. FOTO: Crei
Duisburg. Wo kann ich vegan essen? Wo ist das Unigebäude LE und was kann ich in meiner Freizeit machen? Vor allem Erstsemester stellen sich viele Fragen beim Studienbeginn. Um den Studenten die Angst vor dem Studienstart zu nehmen und das Studentenleben aktiver zu gestalten, hat Duisburg Kontor in Kooperation mit der Universität Duisburg-Essen ein digitales Kartenwerk kreiert. Unter der Leitung von Nadine Hagemus-Becker steckten Studenten ihre Köpfe zusammen und sammelten im Rahmen des Seminars "Öffentlichkeitsarbeit" ihre Ideen. Das Ergebnis ist die auf Google-Maps basierende App "StudiMap". Von Emelly Dikerman

"Wir führen regelmäßig Erhebungen und Umfragen an der Uni durch und wollen die Qualität von Studium und Lehre immer weiter verbessern. Zuletzt befragten wir 1.700 Studenten, von denen sich die meisten offenbar mehr Informationen über ihre Umgebung wünschten", sagt Professorin Dr. Isabell van Ackeren. "Ich bin begeistert, wie schnell es zu einem Ergebnis gekommen ist." Eigentlich sollte von den Studierenden ein Flyer entworfen werden, doch die Wirtschaftsinformatikstudentin Nathalie Rafal wusste genau: Kein Student liest heutzutage noch einen Flyer, aber alle haben immer ein Smartphone dabei. Sie kann sich noch genau daran erinnern, wie schwer der Einstieg ins Studentenleben war und entschied sich, bei dem Projekt mitzuwirken. Sie selbst erstellte dabei die digitale Karte. Mit "StudiMap" sollen sich Studenten und Neu-Duisburger leichter orientieren können.

Doch nicht nur die, die bereits hier leben, sollen etwas von dem Angebot haben. Die App soll außerdem bei der Wahl der zukünftigen Uni helfen. Bewerber können sich somit schon vorab ein Bild von der Stadt machen und entscheiden, ob sie sich ein Leben in Duisburg vorstellen können.

Die App ist in vier Kategorien aufgeteilt, wobei die Übersichtlichkeit im Vordergrund steht. Unter "Gastronomie und Einkauf" findet man Supermärkte und Restaurants, unter der Kategorie "Kultur und Freizeit" werden verschiedene Freizeitangebote präsentiert.

Auch Kneipen und Bars kommen dabei nicht zu kurz. Dazu ist die App mit einer Suchfunktion ausgestattet. "Es ist eine App von Studierenden für Studierende und deswegen etwas ganz besonderes. Denn die Studenten sind es, die wissen, was interessant und sehenswert ist", sagt Nadine Hagemus-Becker. Kommende Woche findet an der Universität die Orientierungswoche für Erstsemester statt, die ideale Möglichkeit also, die Version 1.0 vorzustellen. An der App wird kontinuierlich weiter gearbeitet.

Zukünftig sollen auch Rabattaktionen für Studenten angezeigt werden. Weitere Informationen gibt es unter www.studimap-duisburg.de im Internet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: "Studi-Map": Campus, Kino, Kneipen: hier lang!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.