| 00.00 Uhr

Duisburg
Studio 47 wird jetzt eigenständig

Duisburg. Der private TV-Sender übernimmt Gesellschaftsanteile der Rheinischen Post.

Noch steht die Zustimmung der Landesmedienkommission aus, aber der Kaufvertrag beim Notar ist bereits unterschrieben: Die drei Hauptgesellschafter des lokalen Fernsehsenders Studio 47 - Sascha Devigne, Jörg Zeiler und Torsten Will - haben nach eigenen Angaben den 30-prozentigen Firmenanteil der Rheinische Post Mediengruppe übernommen. Aus der bisherigen Beteiligungsgesellschaft sei somit ein eigenständiges und hundertprozentiges Duisburger Medienunternehmen geworden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

"Die Zusammenarbeit mit der Rheinischen Post war für uns insbesondere in den ersten Jahren von großer Bedeutung", so Devigne, Gründer und Chefredakteur von Studio 47 mit Sitz am Großmarkt in Kaßlerfeld. "Gemeinsam haben wir aus diesem Sender eines der stärksten Medien im westlichen Ruhrgebiet und am Niederrhein gemacht", sagt er. Mit einer Reichweite von 175.000 Zuschauern im weitesten Seherkreis sei Studio 47 der erfolgreichste regionale TV-Sender in NRW. In diesem Jahr wurde Studio 47 zum dritten Mal mit dem Deutschen Regionalfernsehpreis "Regiostar" ausgezeichnet.

Auch wirtschaftlich habe der regionale TV-Sender seit dem Programmstart im März 2006 eine mehr als positive Entwicklung genommen: Der Umsatz sei seitdem jährlich um durchschnittlich 30 Prozent gestiegen. Die Entscheidung, alle Unternehmensanteile komplett in die Studio 47 GmbH & Co. KG zu übernehmen, komme für die Hauptgesellschafter daher genau zum richtigen Zeitpunkt.

Für die kommenden Jahre gehen sie sogar noch von einem weiteren Geschäftswachstum aus; sowohl Media- als auch Produktionsleistungen seien aktuell gefragter denn je.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Studio 47 wird jetzt eigenständig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.