| 00.00 Uhr

Duisburg
Tage der offenen Ateliers in ganz Duisburg

Duisburg. 120 Künstlerinnen und Künstler beteiligen sich an den Tagen des offenen Ateliers, die am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Oktober, in ganz Duisburg durchgeführt werden. Besuchen kann man an diesen Tagen sowohl die von der Stadt geförderten Künstlerhäuser als auch auch zahlreiche private Ateliers. Erfahrungsgemäß bereiten sich die Künstler gut auf die beiden Offene-Tür-Tage vor, die stets im Oktober veranstaltet werden. Als Besucher hat man die Möglichkeit, sowohl die Arbeitsstätten kennenzulernen als auch mit den Künstlern selber zu sprechen. Das Angebot reicht von Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Grafik über Installation und Video bis hin zur Aktionskunst. In einigen Ateliers werden einzelne Arbeitstechniken "live" vorgeführt, bisweilen können Besucher unter Anleitung selber verschiedene Techniken erproben. Von Peter Klucken

In diesem Jahr wird das Kultur- und Freizeitzentrum Wehofen (Dr.- Hans-Böckler-Straße 289) besonders hervorgehoben, weil diese städtische Einrichtung 35 Jahre alt wird. Nur das Künstlerhaus an der Goldstraße 15 (Innenstadt) ist mit 37 Jahren älter. Einen besonderen Hinweis verdienen gewiss der Kunstverein am Weidenweg 10, der sich in kurzer Zeit gut in Duisburg etabliert hat, und der "Hafenkult" am Parallelhafen 12, in dem mehrere Künstler Ateliers angemietet haben. In einem Flyer, der in Stadtbibliotheken und anderen städtischen Einrichtungen ausliegt, findet man die Namen der Künstler und sämtliche öffentlichen und privaten Ateliers mit genauen Anschriften. Generell sind die Ateliers am 8. und 9. Oktober jeweils von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Das Kulturzentrum Wehofen hat zur Feier des Tages bis 20 Uhr geöffnet.

Zusammen mit der Volkshochschule wird am Samstag, 8. Oktober, von 12 bis 19 Uhr, eine Atelier-Busrundfahrt angeboten (die Teilnahme kostet 10 Euro). Treffpunkt ist die Haltestelle Liebfrauenkirchen, gegenüber dem Stadttheater). Am Sonntag bietet die VHS darüber hinaus von 14 bis 18 Uhr einen geführten Rundgang durch Ateliers in der Innenstadt an (Teilnahmegebühr: 5 Euro, Treffpunkt ist das Künstlerhaus am Weidenweg 10).

Anmeldung zur Busfahrt und zum Rundgang bei der Volkshochschule, Königstraße 47, Telefon 0203/ 283 2206, Anmeldung über E-Mail unter vhs@stadt-duisburg.de

Weitere Informationen im Internet unter www.kulturbetriebe-duisburg.de oder www.KunstDU.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Tage der offenen Ateliers in ganz Duisburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.