| 00.00 Uhr

Duisburg
Targobank Run: Bahn frei für die Läufer

Duisburg: Targobank Run: Bahn frei für die Läufer
Die Grafik zeigt die Laufstrecke durch die City und den Innenhafen. Start und Ziel ist wieder am Opernplatz, dargestellt durch den roten Punkt. FOTO: ARchiv
Duisburg. Wegen des Targobank Runs sind am Donnerstag einige Straße in der Innenstadt für den Autoverkehr gesperrt. Rund 6000 Teilnehmer gehen vor dem Theater an den Start. Von Hildegard Chudobba

Exakt 6003 sportlich ambitionierte Menschen treffen sich übermorgen in der Stadt zum mittlerweile traditionellen Targobank Run. Die Laufstrecke führt wieder quer durch die Innenstadt mit der Folge, dass sich die Verkehrsteilnehmer auf Staus einstellen müssen oder aber am besten die City meiden. Der Hauptlauf startet um 19 Uhr, eine Stunde vorher gehen die Bambini und die Firmen-Maskottchen auf die Strecke. Der Opernplatz ist am Donnerstag nur eingeschränkt für die Verkehrsteilnehmer zu erreichen. Denn dort befinden sich Start und Ziel, Versorgungsstände und weiteres.

Kernstück der Veranstaltung ist der Hauptlauf, an dem Teams aus Firmen, Behörden und Institutionen mit mindestens drei Läufern ab 16 Jahren über die Distanz von rund 5700 Metern gegeneinander antreten. Die stärkste Gruppe wird wieder ThyssenKrupp mit fast 500 Teilnehmern stellen.

Die Begeisterung kennt kaum Grenzen: Schon seit langem sind alle Startplätze für den Targobank Run vergeben. FOTO: Targobank

Aber auch die Siemensmitarbeiter und die Targobank selbst sind stark aufgestellt. Die Teilnehmer laufen vom Theater zunächst aufs Rathaus am Burgplatz zu, von dort in den Innenhafen, wieder am Rathaus vorbei bis zum Friedrich-Wilhelm-Platz, dann in Richtung Hauptbahnhof und dann quer rüber zum König-Heinrich-Platz. Die Gutenbergstraße, die Poststraße/Oberstraße, der Philosophenweg und die Schifferstraße, die Steinsche Gasse und die Friedrich-Wilhelm-Straße werden rechtzeitig vor dem Startschuss gesperrt. Wer am Nachmittag seinen Wagen auf dem Burgplatz oder in den Tiefgaragen von Forum, Mercatorhalle oder auch Königsgalerie abgestellt hat, sollte dies berücksichtigen.

Neben dem Hauptlauf gibt es einen Bambini- und Maskottchen-Lauf, die um 18 Uhr vor dem Theater starten und über eine Distanz von 500-Metern führen. Der Bambinilauf ist für Drei- bis Sechsjährige. Die Firmenmaskottchen, die an den Start gehen, werden vor allem für Spaß bei den Zuschauern sorgen. Nach Ende des Hauptlaufs (gegen 20 Uhr) treffen sich die Teilnehmer vor dem Theater zur After-Run Party, um zusammen mit Kollegen und Freunden bei Livemusik und einem Synchronfeuerwerk die sportliche Leistung zu feiern.

Es geht bei der Veranstaltung aber auch um den guten Zweck. Um 17.20 Uhr werden am Donnerstag Spendenschecks aus dem Erlös durch die Startgelder in Höhe von insgesamt 40 000 Euro übergeben und zwar an die Spielgruppen des Deutschen Kinderschutzbundes, eine Mädchenwohngruppe im St. Josef Kinderheim, die Kinderhospizarbeit des Malteser Hospiz St. Raphael und der Zoo Duisburg. Seit 2005 flossen insgesamt 366 000 Euro an Spendengeldern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Targobank Run: Bahn frei für die Läufer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.