| 00.00 Uhr

Duisburg
Taxifahrer aus Würzburg geht am Ende leer aus

Duisburg. Eine weite Fahrt hatte ein Taxifahrer aus Würzburg hinter sich, als er seinen (betrunkenen) Fahrgast in Hamborn aussteigen ließ. Doch entgegen der Absprache weigerte sich der Duisburger, den Fahrpreis zu bezahlen. Stattdessen stieg er auf der Körnerstraße in sein dort abgestelltes Auto.

Der Taxifahrer folgte ihm zu Fuß, als der 29-Jährige plötzlich den Motor startete und auf den Würzburger zufuhr. Der Droschkenfahrer rettete sich mit einen Sprung zur Seite. Die alarmierte Polizei machte den deutlich alkoholisierten Duisburger auf der Glückaufstraße ausfindig und beschlagnahmte seinen Führerschein. Ein Polizeiarzt entnahm ihm auf der Polizeiwache eine Blutprobe.

Der Taxifahrer ging allerdings leer aus. Denn Bargeld hatte sein Fahrgast nicht dabei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Taxifahrer aus Würzburg geht am Ende leer aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.