| 00.00 Uhr

Duisburg
Thyssenkrupp: Viele Veränderungen im Führungsteam

Duisburg. Mit einer neu ausgerichteten Managementstruktur in den Geschäftsbereichen Steel Europe und Industrial Solutions setzt Thyssenkrupp den Weg der Strategischen Weiterentwicklung fort. Darüber hinaus sollen zahlreiche personelle Veränderungen im Führungsteam die Transformation von Thyssenkrupp unterstützen.

Jens Michael Wegmann (50), CEO des Geschäftsbereichs Industrial Solutions, richtet den Spezial- und Großanlagenbauer des Konzerns zurzeit im Rahmen des Transformationsprogramms "planets" neu aus. Ziel ist die Sicherstellung der Wachstums- und Leistungsfähigkeit, die noch stärkere Ausrichtung auf Kunden, Märkte und das margenstarke Servicegeschäft sowie das Vorantreiben des Kulturwandels innerhalb des Geschäftsbereichs. Ein zentrales Element der Neustrukturierung ist die Weiterentwicklung der Organisation hin zu einer Managementstruktur, die sich an Kunden und Geschäftsfeldern ausrichtet und die Bereiche Marine Systems und System Engineering stärker integriert. Die Position des Chief Operating Officer im Bereichsvorstand des Geschäftsbereichs Industrial Solutions wird neu geschaffen.

Darüber hinaus wird der Niederländer Johan P. Cnossen (56) das Führungsteam von Industrial Solutions verstärken und Leiter des so genannten Transformationsbüros für die Umsetzung von "planets". In der neu geschaffenen Funktion berichtet er direkt an CEO Wegmann. Der Betriebswirt und Ingenieur war zuletzt CEO der KHD Humboldt Wedag International AG. Zuvor hatte Cnossen Führungspositionen in verschiedenen international tätigen Anlagenbauunternehmen wie Jacobs, AkerKvaerner oder Ruhrgas Industries inne. Tilo Quink (45), zuletzt Regional CEO in China, wird zum 1. August 2016 Mitglied der Geschäftsführung bei Thyssenkrupp Marine Systems. Torsten Könker (52), bislang in der Geschäftsführung für Compliance, Project Strategy und Qualitätsmanagement zuständig, legt sein Mandat zum 30. September 2016 nieder und wird eine andere verantwortungsvolle Funktion im Konzern übernehmen. Dr. Walter Klausmann (64), Personalgeschäftsführer von Thyssenkrupp Marine Systems, wird zum 30. September in den Ruhestand gehen. Als Nachfolgerin zieht Dr. Sabine Maaßen (50) zum 1. September in die Geschäftsführung ein. Die promovierte Juristin war die vergangenen Jahre Justiziarin der IG Metall und wird ab 1. Oktober das Personalressort als Arbeitsdirektorin des Werftenbereichs leiten.

Ingo Steinkrüger (43) wird mit Wirkung zum 1. Juli zum neuen CEO von Thyssenkrupp System Engineering berufen. Er folgt auf Bernd Becker (61), der auf eigenen Wunsch in den Ruhestand geht. System Engineering ist ein Systempartner für alle wesentlichen Komponenten der Prozesskette Karosserie und Antriebsstrang in der Automobilindustrie. 4000 Mitarbeiter haben im Geschäftsjahr 2014/2015 rund 900 Millionen Euro erwirtschaftet. Ebenfalls strukturell neu aufgestellt werden die Geschäftsbereiche Steel Europe und Steel Americas. Zum Herbst wird mit dem Strategieprogramm "one steel" eine Managementstruktur analog zu den übrigen Geschäftsbereichen des Konzerns eingeführt. Ziel von "one steel" ist, den Kunden stärker in den Mittelpunkt zu stellen und die Leistungsfähigkeit weiter zu erhöhen. Um die Wettbewerbsfähigkeit und technologische Kompetenz des Stahlbereichs weiter zu steigern, werden die Produktionsbereiche künftig in Downstream-Aktivitäten (Walzen und Veredeln, Forschung und Entwicklung) und Upstream-Aktivitäten (Roheisen, Rohstahl) unterteilt. CEO Andreas Goss (52) übernimmt künftig zusätzlich die Verantwortung für die Bereiche Märkte und Vertrieb. Vorstandsmitglied Dr. Heribert Fischer (54) ist ab 1. Oktober zuständig für den Produktionsbereich Walzen und Veredeln sowie für Forschung und Entwicklung bei Steel Europe und Steel Americas. Dr. Herbert Eichelkraut (60), dessen Vertrag noch bis Jahresende läuft, übernimmt die Zuständigkeit für den Produktionsbereich Roheisen und Rohstahl bei Steel Europe und Steel Americas. Nachfolger wird zum 1. Januar Dr. Arnd Köfler (49), bisher Leiter des Bereichs Walzen und Veredeln im Werk Beeckerwerth. Dr. Eichelkraut wird dem Unternehmen weiterhin beratend zur Seite stehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Thyssenkrupp: Viele Veränderungen im Führungsteam


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.