| 00.00 Uhr

Duisburg
Tigerbabys: ein Junge und ein Mädchen

Duisburg. Die Begeisterung für die beiden jungen Tiger ist bei den Zoobesuchern offenbar riesig. Vor den Kassen bilden sich zeitweise noch längere Schlangen als üblich, denn alle wollen die beiden Raubtierkinder sehen. Die beiden entwickeln sich prächtig, "tigern" mit Mutter Dasha durch die neue Anlage und üben dabei alles, was man für sein späteres Leben als Tiger benötigt.

Inzwischen konnte das Geschlecht der beiden Jungtiger festgestellt werden. Es sind ein Männchen und ein Weibchen. Was den beiden jetzt noch fehlt, ist ein passender Name.

Alle Tiger-Freunde sind aufgerufen, aus den aufgeführten Namensvorschlägen ihre Favoriten auszuwählen. In beiden Fällen handelt es sich um Namensvorschläge oder Begriffe aus dem Herkunftsland der sibirischen Großkatzen. Für das männliche Jungtier schlägt der Zoo folgende Namen vor: Ahren (Engel), Gorin (Ort in Sibirien) oder Makar (Sibirischer Name). Das Tigermädchen könnte heißen: Arila (Sonne), Luba (Liebe) oder Vassia (Königliche).

Mitmachen bei der Namensgebung kann jeder, der an den Zoo eine Mail mit seinen Favoriten (jeweils einer aus der Liste für das Männchen und einer für das Weibchen) schickt.

Unter den Einsendungen der meist gewünschten Namen werden zwei Gewinner ausgelost, die für einen halben Tag Tierpfleger in der neuen Tigeranlage (keine Angst, die Tiere werden rechtzeitig weggesperrt), bei ihrer Arbeit unterstützen können.

Die Namensvorschläge können per Mail an tiger@zoo-duisburg.de gesendet werden. Einsendeschluss ist Donnerstag, 1. September.

(hch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Tigerbabys: ein Junge und ein Mädchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.